ads

Anleitung Paracord Survival ArmbandSurvival Bracelet aus Paracord / Reepschnur
 
Ob als modisches Accessoire oder als Teil der Survival Ausrüstung; geknüpfte Survival Armbänder aus Paracord oder Reepschnur haben inzwischen viele Anhänger gefunden.
Einmal den Dreh Knoten raus, lassen sich bei den Survival Armbändern - die meist aus Paracord geknotet sind - komplexe Muster verwirklichen oder auch diverse Survival Utensilien wie Kompass, Pfeife oder eine Uhr einarbeiten. Wer keine Lust auf Knoten und Knüpfen hat kann die Armbänder inzwischen auch an verschiedenen Stellen käuflich erwerben; für alle MYOG-Freunde gibt es hier aber eine einfache Anleitung zur Herstellung der Grundform solcher Survival Armbänder mit Schnellverschluss:

» Anleitung Survival Armband

Anleitung Paracord Survival Armband 1Start: Benötigt werden einige Meter (3m sollten es schon sein) Schnur (Paracord oder Reepschnur); in diesem Beispiel habe ich 3mm Reepschnur verwendet. Als Verschluss des Armbands dient ein schmaler (hier 15mm), möglichst etwas gebogener Steckverschluss / Stechschließe, damit das Armband später schnell an- und abgelegt werden kann. Denkbar sind natürlich auch andere Verschlussarten, z.B. mit einem Knopf oder einem speziellen Knoten.
Steckschließen finde ich persönlich aber besonders komfortabel.

Anleitung Paracord Survival Armband 2Länge anpassen: Die Schnur wird zunächst wie auf den Bildern durch beide Teile des Steckverschlusses gefädelt und dann in der Länge dem eigenen Handgelenk angepasst (mittleres Bild). Die Länge sollte dabei einige cm mehr als den tatsächlichen Umfang des Handgelenks betragen, sonst wird das Armband später zu eng.

Anleitung Paracord Survival Armband 3Erster Knoten: Dann kann es losgehen mit dem Knoten/Knüpfen wie auf den Bildern.

Anleitung Paracord Survival Armband 4Mehr Knoten: Ist der Anfang einmal geschafft muss der Knoten eigentlich nur noch regelmäßig wiederholt werden. Dabei wechselt man bei jedem neuen Knoten von links nach rechts und wieder zurück.

Anleitung Paracord Survival Armband 5Noch mehr Knoten: Und dann nur noch immer so weiter; hier nochmal im Detail. Die Knoten immer wieder schön stramm ziehen, wenn ihr am Ende nicht ein labbriges Survival Armband haben möchtet.

Anleitung Paracord Survival Armband 6Abschluss: Irgendwann ist man dann am anderen Ende angelangt, das ganze sieht jetzt schon nach Armband aus...
Jetzt nur noch einen Festen Knoten ans Ende setzen, die überschüssige Schnur abschneiden, und mit Sekundenkleber sichern - alternativ mit einer Feuerzeug die Enden verschmelzen. Wer Paracord verwendet hat kann die hinteren Schnurenden auch "entseelen" so dass nur noch ein Stück der Ummantelung stehen bleibt; dadurch wird der Endknoten flacher und lässt sich auch besser fixieren.

Anleitung Paracord Survival Armband 7Fertig ist euer erstes selbstgemachtes Survival Armband!

» Variationen

Natürlich ist diese Anleitung hier nur ein Beispiel, es sind mindestens noch unendlich viele Andere Varianten und Farbkombinationen möglich.
Weitere Anregungen zu diversen Survival Armband Kreationen findet ihr z.B. bei instructables oder in der Knoten Linkliste:
Es lohnt sich auch Knoten Bücher wie z.B. das Ahley Book of Knots als Inspirationsquelle zur Hand zu nehmen.
    » Sinn eines Survival Armbands

    Was ist denn der tiefere Sinn dieser Survival Armbänder? - nunja sie sehen halt mehr oder weniger hübsch aus ;-)
    Außerdem hat man mit so einem Armband ständig einige Meter Schnur am Mann die man dann in einer Notsitutation bzw. Bedarfsfall vielseitig einsetzen kann.Dazu das Survival Armband einfach wieder aufknüpfen. Ein bisschen Schnur kann man schließlich immer gebrauchen...(Schnürsenkel-, Zeltleinen Ersatz, befestigen, fixieren, ...)

    » Anleitung als PDF

    Die Anleitung zum Survival Armband als Bilder Mosaik ohne störenden Text könnt ihr euch auch als PDF Tutorial

    DOWNLOADEN
    Zum Ausdrucken und offline nachknüpfen. ;-)

    Paracord, passende gebogene Steckschließen und weiteres Zubehör bekommt man z.B. bei Globetrotter oder auch bei "Kanji" aus dem Messerforum - holsterbau.de. Diverse Reepschnüre gibt es bei den Bergfreunden oder Outdoortrends

    » weitere Beiträge zum Thema Paracord und Knoten

    20 Kommentare:

    1. Danke für den schönen Artikel. Bei http://stormdrane.blogspot.com habe ich auch noch einige Links und Anleitungen zun den Parachords gesehen.

      AntwortenLöschen
    2. Ja, bei Stormdrane gibts wirklich immer klasse Sachen zu Paracord und Co zu sehen. Varianten gibt es noch unzählige...Zum Thema habe ich auch noch ein paar Artikel in Planung, ne Linkliste zu diversen Anleitungen rund ums Thema Knoten und Knüpfen steht schon bereit ;-)

      AntwortenLöschen
    3. Hi, leider funktioniert der Download nicht. Der Link ist irgendwie kaüutt. Könntest du ihn bitte nochmal veröffentlichen?

      Danke flo

      AntwortenLöschen
    4. Download funktioniert momentan bei mir, vielleicht nur ein temporäres Problem gewesen?

      AntwortenLöschen
    5. Brilliant idea. I must have a go at making one.

      AntwortenLöschen
    6. eigendglich ganz einfach

      AntwortenLöschen
    7. Super sach und schön gsehsi au no us =)

      AntwortenLöschen
    8. Ich wollte hier mal nen Tipp zur Länge des Cords geben:

      Man misst den Handgelenksumfang und subtrahiert 2,5cm (gebogener Fastexverschluss 0,5Zoll). Diesen Wert multipliziert man dann mit 12,72 und legt noch 5-10 cm drauf. Dann hat man die Länge der benötigten Schnur. Bei mir klappt das super und so kann ich mir eine Menge Überschuss und Abfall sparen :)

      Ich hoffe das hilft euch

      Grüße

      AntwortenLöschen
    9. hi

      ich wollt mal fragen wo man das rote paracord herbekommt ?
      find das nirgends :(

      AntwortenLöschen
    10. coooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

      AntwortenLöschen
    11. Die rote Reepschnur auf den Bildern habe ich damals bei Globetrotter bekommen. Paracord in allen möglichen Farben gibt es bei holsterbau.de, riversandrocks.de oder auch ebay...siehe auch meine Links unten im Beitrag.

      AntwortenLöschen
    12. Habe so tatsächlich eine Hundeleine selbser machen können.
      Vielen Dank für die Anleitung!
      LG
      Björn

      AntwortenLöschen
    13. als kleinen tipp/ergänzung zu diesem wirklich hilfreichen, übersichtlichen und sehr gut verständlichen artikel: wenn man gleich beim einfachen hindurchfädeln an der einen hälfte der schnalle (nicht beim einschlaufen!) statt einmal das ganze 2mal darumwickelt bleibt alles immer stramm und verschiebt sich auch nicht mehr nach links/rechts an den rand der schnalle.
      mfg ak

      AntwortenLöschen
    14. Klasse Anleitung! Hab ich direkt gespeichert um danach ein Hundehalsband zu machen. Danke :-)

      AntwortenLöschen
    15. eine gut de4taillierte anleitung!!! habr gestern nach der anleitung 2 bänder geknotet und sie sind richtig geil geworden!!!!!
      kleiner tipp von mir noch:
      das fertige armband in wasser einlegen ne weile einziehen lassen und anziehen. es passt sich dann dem armumfang besser an und härtet ein wenig aus.
      bleibt somit in der gewünschten form.

      lg senior flesche

      AntwortenLöschen
    16. Hallo senior flesche, danke für das Lob und die Tipps! Ich verweise an dieser Stelle auch nochmal an die Tipps Paracord zu verarbeiten, insbesondere Punkt " Paracord nass verarbeiten" für feste Schnürungen. Besonders für Paracord Griffwicklungen hilfreich.

      AntwortenLöschen
    17. Danke für die Anleitung, ich habs gestern probiert.
      Hat gleich aufs erste mal funktioniert.
      Das Paracord hab ich vom Nordzeiger.de
      Da war es am günstigsten.

      Grüße chris

      AntwortenLöschen
    18. Hallo,
      gibt es auch eine "vernünftige" Knoten Art? Ich belächel das ganze mal da der Sinn fü+r mich verfehlt ist, im Notfall in 10-60 Sek. eine Schnurr in der Hand zu halten? Deshalb suche ich eine relativ simple Art, vll. sowas wie das einfache umwickeln, welche sich schnell löst?

      Wäre um jeden Rat dankbar!

      AntwortenLöschen
    19. Danke für die top Anleitung! Habe mir und meinem Bruder gleich ein paar geknüpft! Warum kaufen wenn selbermachen kein Problem ist?! ;)

      AntwortenLöschen
    20. 3 Meter Schnur für ein einfaches Paracord Armband ist definitiv zu viel!
      Bei 16 cm Handgelenkumfang und einem 0,5 Zoll Verschluss habe ich eine Länge von 1,8 Metern gebraucht und hatte nur ein paar cm Abfall :-)

      AntwortenLöschen

     
    Top