ads

NeoAir extra short - Isomatte kürzen
Einige Leute mussten lange auf die Auslieferung ihrer bestellten NeoAir warten, der Run auf diese neuartige ultraleicht Isomatte führte in der Anfangszeit zu regelrechten Lieferengpässen bei den deutschen Outdoor Händlern.
Während die einen noch sehnsüchtig auf das Objekt der Begierde warteteten, machten sich dagegen die Leute von Suluk 46° schon Gedanken wie man die deutlich über 100€ teure NeoAir mit gezielten Schnitten noch weiter im Gewicht drücken kann. Tatsache, sie haben es geschafft, etwas Mut bedarf das ganze aber schon.

Die Anleitung zur Modifikation der NeoAir wurde auch gleich auf Video festgehalten, hier sieht man wie die Isomatte auf die gewünschte Länge geschnitten und anschließend mittels Bügeleisen wieder versiegelt wird.




Wer traut sich jetzt auch an seiner NeoAir die Schere anzusetzen? ;-)

Persönlich frage ich mich nur, warum sie nicht gleich zur kurzen 119 cm NeoAir gegriffen haben, die wiegt auch nur ca. 30g mehr als die NeoAir Modifikation; oder war die Version vielleicht auch nur gerade nicht lieferbar...

» Links
[via Lighthiker - Update: Qnze hat auch schon drüber gebloggt...]

2 Kommentare:

  1. wenn man nix besseres zu tun hat zerschneidet man mal seine neo :) und andere leute warten immer noch drauf.

    aber sehr gut gemacht finde ich.
    die seite ist auch sehr fein

    AntwortenLöschen
  2. Die Einen haben nichts zu fressen, die Anderen kürzen ohnehin schon megaleichte Isomatten;))) Hab vielen Dank für diesen Beitrag, die Leute sind schon reichlich skurril. Aber so lange es solche Probleme in D und Usa gibt, muss ich mir keine Sorgen um einen Krieg oder Hunger machen. So sehr wie ich das Campinghobby auch liebe, irgendwann hört der Spaß doch auf, oder?

    AntwortenLöschen

 
Top