ads

Fleisch Kurios Extra - Auf, auf zur Fleischbeschau...

Nachdem Google mit StreetView schon die Straßen dieser Welt im Blick hat, richtet Google mit seinem neuen Dienst MeatView nun sein Augenmerk auf den hiesigen Fleisch Markt.
Fleisch Skandale gabe es in der Vergangenheit ja genug, deshalb will Google mit seinem neuen Dienst MeatView nun Einblicke in Ställe und Weiden geben und damit vielleicht das Vertrauen in vorbildliche Fleisch-Betriebe stärken.
Über einen QR Code lassen sich Informationen zu Herkunft und Haltung auslesen, sogar eine direkte Auswahl des Nutztieres soll möglich sein.

Beim nächsten Dosenburger weiß ich dann sogar wer drin steckt ;-)

Tierschützer können aber beruhigt sein, Bedenken hinischtlich des Datenschutzes von Nutztieren gib es keine, denn bei Google MeatView handelt es sich lediglich um einen Aprilscherz! :-D.

Wer jetzt ein wenig traurig ist, dass es nun doch keine Google-MeatView gibt, oder meint ich komme mit blöden Aprilscherzen im Mai viel zu spät, den kann ich vielleicht mit der Gallerie der 22 Fleisch Kuriositäten etwas milde stimmen. Ist ja schließlich immerhin auch Irgendwie Fleischbeschau...manchmal jedoch fast zuviel des Guten...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top