ads

Bluetooth fähiger GPS Tracker 

Transystem i-Blue 747Pro GPS RecorderDer i-Blue 747Pro GPS Recorder von Transystem mit hochempfindlichem (-165 dBm) 66-Kanal MTK Chipsatz zeichnet Routen und Tracks beim Wandern, Radfahren und allen anderen Outdoor Aktivitäten auf. Der integrierte Bluetooth Chipsatz ermöglicht eine drahtlose Kommunikation des 747pro GPS Recorders mit verschiedenen Endgeräten und lässt sowohl eine Nutzung als externe GPS "Maus" mit Handy, Smartphone und Computer oder auch als kompakter GPS Logger im "Stand-Alone"-Betrieb zu.

Viele Mobiltelfone und Smartphones werden zwar zunehemend auch mit integrierten GPS Empfängern ausgesttattet, deren Laufzeit und Empfangsleistung ist aber oftmals stark begrenzt, so dass gerade für längere Einsätze in freier Natur als alternative zu meinem Nokia 5800 Smartphone eine outdoor tauglichere GPS-Empfänger-Lösung her muss.


Dabei bin ich während der Outdoor Messe auf den Transystem i-Blue 747Pro GPS Recorder gestoßen (worden), der schon in den Vorgängerversionen in der GPS-Netzgemeinde aufgrund guter Empfangsleistung, langer Laufzeit und vielfältiger Software Lösungen meist gute Kritiken erhielt und mir für einen Testbericht vom Online Shop Outdoortrends zur Verfügung gestelt wurde.

» Eckdaten

Transytem i-Blue 747Pro GPS Recorder

Hersteller: Transystem
Modell: i-Blue 747Pro
Eigenschaften: 66-Kanal MTK Empfänger, Bluetooth, AGPS, Vibrationssensor, Buzzer, POI Marker/Photo Tagger, Buzzer, autom. Energiesparmodus, Anti-Rutsch-Pad, 3 Kontrolleuchten, Google Earth kompatibel ...
Speicher: bis zu 125.000 Wegpunkte
Laufzeit: ca. 25 Stunden mit Li-Ion Akku (Nokia BL-4C - kompatibel)
Schnittstellen: mini USB; Bluetooth
Größe: 72 x 45 x 20 mm
Gewicht: ca. 65g
Zubehör: Trip Recorder 747Pro, Akku, Kfz Ladegerät, Mini USB Kabel, CD-Rom (Handbuch, Software - GPS View; Photo Tagger)
Preis: ca. 75€ - GPS Geräte kaufen bei Outdoortrends -

» Anwendungen von GPS Recordern

GPS Geräte halten immer mehr Einzug in unseren Alltag und mit den immer günstiger werdenen Geräten, werden neben der klassischen Navigation auch immer neue GPS Anwendungsmöglichkeiten aufgetan, für die nur kleine und energiesparende GPS Track Recorder notwendig sind. So lassen sich kompakte GPS Recorder wie der Transystem i-Blue 747Pro bereits für eine Vielzahl unterschiedler Einsatzbereiche nutzen und punkten im Gegensatz zu den "vollwertigen" GPS Navigationsgeräten durch günstige Preise, lange Akkulaufzeit, unkomplizierte Bedienung, sowie minimales Gewicht und geringe Größe, die zum immer dabei haben einlädt.

 i-Blue 747Pro GPS Recorder

Die klassische Anwendung von GPS Recordern ist wahrscheinlich immer noch die Aufzeichnung von eigenen Wanderungen, Radtouren und anderen Outdoor Aktivitäten, sei es für das eigene Archiv oder um sie auch anderen zugänglich zu machen. Inzwischen bieten hier GPS und Touren Portale wie GPSies, Bikemap uvm. einen reichhaltigen Fundus von nachfahr- und wanderbaren, nutzergenerierten Touren in vielen Regionen Deutschlands und der Welt an und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Das freie Kartenprojekt Open Street Map (OSM) wächst stetig weiter, ist aber darauf angewiesen, dass Nutzer eigene, neue Geodaten zur Verfügung stellen. Mit kleinen GPS Recordern wie dem i-Blue 747Pro wird die Mitarbeit dabei deutlich komfortabler als beim Tracking mit sperrigen Navigationsgeräten. 

Auch im Sport bzw. bei der Analyse der eigenen Trainingsleistungen (zurückgelegte Kilometer, Durchschnittgeschwindigkeiten etc.) können GPS Recorder inzwischen gute Dienste leisten.

Weitere Anwendungsbereichen sind das georeferenzieren von Photos und Sehenswürdigkeiten (sog. Geotagging). Mittels geeigneter Software lassen sich z.B. mit der normalen Digitalkamera geschossene Photos und die Daten eines GPS Recorders miteinander zusammenführen und den Bildern so GPS Koordianten zuordnen. Eine entsprechende Software ist im Lieferumfang des Transystem i-Blue 747Pro bereits enthalten (Photo Tagger).

Im Zusammenspiel mit Notebook oder Smartphone lassen sich vielfältige Navigationslösungen verwirklichen, aber auch Anwendungen wie das Live-Tracking der eigenen Position auf langen Reisen oder Flotten- und Fuhrparkmanagement sind mit der richtigen Software und GPS Recordern wie dem i-Blue 747Pro inzwischen kein Problem mehr.

» Transystem i-Blue 747Pro

Der einzige Schalter am Transystem I-Blue 747Pro GPS Recorder lässt die GPS Aufzeichnung mit oder ohne Bluetoothverbindung zu einem anderem Gerät zu. Die 3 farbigen Kontrolleuchten auf der Oberseite des GPS Recorders geben Auskunft über GPS Empfang, Batteriestand und Bluetooth Verbindung.

Akku und Lademöglichkeiten

Seitlich am befindet sich ein mini USB Anschluss mit dem sich der i-Blue 747 Pro mit einem Computer oder anderen Endgeräte verbinden bzw. der Akku des GPS Recorder mittels PC-USB o.ä. oder mitgeliefertem 12V KFZ Adapter aufladen lässt (ca. 2-3 Stunden). Ein 230V USB Adapter zum Laden an der heimischen Steckdose gehört leider nicht zum Lieferumfang und muss bei Bedarf seperat hinzugekauft werden. Dafür ist der im i-Blue 747Pro GPS Recorder verwendete Li-Ion Akku kompatibel zum Nokia BL-4C Handy Akku und kann deshalb günstig nachgekauft bzw. für lange Trips ohne Lademöglichkeit recht günstig ein Ersatzakku zugelegt werden.

Der Akkudeckel des i-Blue 747Pro sitzt fest auf dem Gerät und hat bisher auch schon ein paar stürze unbeschadet überstanden. Zudem ist der Deckel mit einer rutschfesten Gummierung versehen, die ein verrutschen des GPS Recorders z.B. beim Betrieb als GPS Tracker auf dem Auto Amaturenbrett weitgehend verhindert.

Geotagging

Der einzige Knopf in der Mitte des 747Pro dient dazu manuelle Trackpunkte zu setzen, was insbesondere für das "Tagging" von Photos, Sehenswürdigkeiten und anderen POIs relevant ist. So gesetzte Punkte können später über die Systemzeit mit Photos Verknüpft werden oder dienen dazu besondere Plätze, Sehenswürdigkeiten oder ähnlichens auf dem Track zu markieren.
Auch für die manuelle Ergänzung und Nachbereitung von Tracks (z.B. für OSM Tracking) ist dieses Funktion nützlich. Der GPS Tracker bestätigt die eingabe durch Blinken und ein gut hörbares Piepen.

Eingeschränkt Outdoor tauglich

Insgesamt hinterlässt der Transystem i-Blue 747Pro qualitativ einen guten Eindruck. Das Klackern im Gehäusinneren macht zunächst etwas skeptisch, ist jedoch lediglich dem Vibrationssensor geschuldet, der den GPS Empfänger bei Gehpausen automatisch in einen energiesparenden Ruhezustand versetzt. Wird die Reise fortgesetzt, beginnt der 747Pro wieder mit der GPS Track Aufzeichnung. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Empfänger selbst auch in Bewegung ist, also nicht bei Nutzung als GPS Empfänger während der Autofahrt o.ä.
Auch wenn der i-Blue 747Pro über einen empfangsstarken 66-Kanal MTK GPS Empfänger verfügt, der auch unter schwierigen Bedingungen, wie in tiefen Schluchten und unter dichten Blätterdächern für stets ordentlichen GPS Empfang sorgt, und auch sonst einen robusten Eindruck macht, ist er jedoch nicht als Outdoor GPS Gerät konzipiert. Gegen Stöße und Wasser sollte der i-Blue 747Pro auf anspruchsvolleren  Outdoor Touren also zusätzlich gesichert werden. Durch die guten Empfangseigenschaften des i-Blue 747Pro ist die Funktion in wasserdichten Verpackungen oder im Rucksack(deckelfach) meist problemlos möglich.
Da dem i-Blue 747Pro keine Fahrradhalterung beiliegt muss man bei Radtouren ebenfalls daruf zurückgreifen den GPS Recorder in die Tasche zu stecken oder man behilft sich mit Kabelbindern/Klettbändern oder diesen Silikon-"Strapsen".
Da die Betriebstemperatur des i-Blue 747Pro von Transystem nur von -10 bis +60°C angegeben ist, muss der GSP Recorder auf knackigen Winter Touren leider zu Hause bleiben oder immer dicht am Körper getragen werden.

» GPS Software und 747Pro Funktionen

Enpfang in max. 35 Sekunden

GPSInnerhalb von ca. 35 Sekunden ist der Transystem i-Blue 747Pro bei einem Kaltstart unter optimalen Bedingungen einsatzbereit. Durch die AGPS Funktion lässt sich die Kaltstartphase auf unter 15 Sekunden verkürzen. Da der 747Pro die AGPS Daten jedoch nicht selbst abrufen kann und die Daten nur jeweils für 6 Tage gültig sind, ist er auf regelmäßige Aktualisierungen der AGPS Daten durch die mitgelieferte GPSView Software angewiesen.
Vielmehr als die Aktualisierung der AGPS Daten und die Anzeige von Satellitenpositionen leistet die GPSView Software auch nicht und kann deshalb getrost vernachlässigt werden.
"Warm" empfängt der Transystem i-Blue 747Pro bereits nach 1-3 Sekunden einen GPS Signal.

125.000 Wegpunkte und individuelle Trackintervalle

Der Transystem iBlue 747Pro erlaubt mit seinem Speicher von ca. 125000 Wegpunkten auch lange Strecken und Touren zu tracken. Bei einem für viele Wanderungen ausreichendem Trackpunktintervall alle 10 Meter sind so ca. 1.000 km Strecke bis zum erreichen des Speicherlimits möglich. Die Aufzeichnungsintervalle lassen sich über die zum iblue 747Pro mitgelieferte Software (Photo Tagger) beliebig anpassen, so lassen sich die optimalen Einstellungen auch für unterschiedliche Anwendungen wie Wandern, Joggen, Radfahren oder Autofahrt passend einstellen.Vorgefertigte Profile für den leichten Einstieg sind vorhanden. Das Aufzeichnungsintervall des i-Blue 747Pro kann dabei nach Strecke, Zeit oder Geschwindigkeit definiert werden, die Aufzeichnungrate ist dabei auf einen Punkt pro Sekunde begrenzt, was bei dieser Einstellung einer maximalen Aufzeichnungsdauer von etwa 30 Stunden entspricht.
Bei geringen Aufzeichnungintervallen kann die Akkulaufzeit übrigens auch von ca. 25 auf über 30 Stunden gesteigert werden.

Der Transystem I-Blue 747Pro GPS Recorder gehört nicht zu den kleinsten und leichtesten GPS Trackern, arbeitet dafür aber sehr genau und mit vielen unterschiedlichen Software Lösungen zusammen.
Vor allem letzteres macht den 747pro erst attraktiv und bewahrt den ambitionierten Nutzer vor Unzufriedenheit. Denn die von Transystem mitgelieferte Software befriedigt gerade einmal die Grundbedürfnisse der Nutzer und kann nur zum Teil überzeugen.

Leider wird der Transystem i-Blue 747Pro trotz USB Anschluss nicht direkt als Laufwerk erkannt und die Tracks als per Drag and Drop nutzbare Deteien im gängigen Dateiformat auf dem Recorder gespeichert. Demnach ist man zwingend auf eine Software angewiesen die die aufgezeichneten GPS Daten und Tracks aus dem Recorder ausliest.

747pro Photo Tagger
Transystem i-Blue 747Pro GPS Recorder Photo Tagger Software

mitgelieferte Software nur für das Nötigste

Das Programm GPSView tut wirklich nicht mehr als das Anzeigen von GPS Koordinaten und die Aktualisierung der AGPS Daten im Logger, sonst kann man damit nicht viel anstellen. GPS Tracks lassen sich damit nicht auslesen und anschauen.

Etwas irreführend ist die Bezeichnung "Photo Tagger" - des zweiten auf der CD zum i-Blue 747Pro mitgelieferte Programms. Zwar beherrscht die Software auch eben das genannte Photo Tagging (funktioniert sogar...), ist aber auch sonst die einzige standard-Möglichkeit mit dem i-Blue 747 Pro GPS Recorder am Computer zu kommunizieren. Aufzeichnungsintervalle und andere Einstellungen des 747Pro verändern, Tracks auslesen/bearbeiten, Höhenprofile auslesen, Speicher leeren etc pp. erfolgt ausschließlich über die Photo Tagger Software.
Für die grafische Aufbereitung wird auf Google Maps Kartenmaterial zurück gegriffen, demnach lassen sich die vom i-Blue 747Pro aufgezeichneten Tracks an Google Earth (sofern installiert) übergeben oder ins Google eigene KMZ Format exportieren. Außerdem steht noch das verbreitete .gpx Format für den Daten Export zur Verfügung. Andere GPS Formate lassen sich nur durch externe Software (z.B. Google Earth oder GPS Babel) konvertieren.
Außerdem sind verschiedene Höhenprofile und Geschwindigkeitsdaten der aufgezeichneten GPS Tracks mit der Photo Tagger Software abrufbar.

Das dem i-Blue 747Pro beigelegte Photo Tagger Programm ist soweit verständlich und intuitiv zu bedienen und alle wesentlichen Grundfunktionen für die Nutzung des GPS Recorders werden erfüllt. Wer aber das volle Potential des Transystem 747Pro GPS Loggers ausschöpfen möchte, sollte sich nicht nur auf das Handbuch und die mitgelieferte Software verlassen, sondern nach Alternativen umsehen.

Einige Software Alternativen mit erweiterten Anwendungsmöglichkeiten, sowie das Fazit zum Transysytem i-Blue 747Pro gibt es dann im Teil II.

» Links zum i-Blue 747Pro GPS Recorder

13 Kommentare:

  1. Hab mir zufällig erst letzte Woche das iBlue 747A+ über eBay aus Taiwan bestellt. 42€ + EUst (versandkostenfrei) vs. 65,95 € UVP + Versand in Deutschland. Ich hab das Gerät am Wochenende mit auf Bergwanderung gehabt und bin echt begeistert. Ich hab nur noch keine wirklich gute Software gefunden um Wegpunkte zu löschen. Wenn man das Gerät einschaltet, sind logischerweiße die ersten Logs rechts und links vom eigenen Standort, bis die Position dann tatsächlich stimmt. Dieses "krikelkrackel" würde ich gerne löschen wollen

    AntwortenLöschen
  2. Preispolitik bzw. Preisbildung in EU und D ist halt immer so eine Sache, ich tue mich da manchmal auch schwer...man sollte aber auch nicht vergessen, dass du hier zu Lande Umstauschrecht, Gewährleistung, Garantie, etc. und andere Pflichten des Verkäufers in Anspruch nehmen kannst die durchaus Vorteilhaft für den Verbraucher sein können, aber eben auch den Preis nach steigern.

    Nicht gewünschte Trackpunkte lassen sich doch einfach mit Google Earth löschen bzw. verschieben.
    Dazu das Track Eigenschaften Fenster öffnen (rechte Maustaste) und dann fleißig Punkte anklicken und entfernen/verschieben.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, da hast du vollkommen recht. Bei teureren Geräten kaufe ich sie auch in Deutschland aufgrund der von Dir genannten Argumente. Nur bei einem relativ günstigen und entbehrlichen Artikel ist es mir auch mal wurscht ;-)
    Da muss ich Google Earth nochmal genauer unter die Lupe nehmen. Ich hatte bei meinem ersten Versuch die roten Fähnchen auch drin. Dann aber so viel rumgespeilt bis sie weg waren. Jetzt hab ich am Sonntag die neuen Daten runtergezogen und wusste nicht ob es am File leigt oder an den Einstellungen im GE.
    Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    ich glaube, dass dieser Punkt falsch ist:
    "Speicher: bis zu 125.000 Wegpunkte"

    Auf der Webseite steht, dass der 747A+ 125.000 Wegpunkte speichern kann.
    Beim 747 Pro sollten das aber 250.000 sein.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Info, diese Nomenklatur der Dinger ist ja auch verwirrend ;-) Da der Artikel ja auch schon was älter ist, kann ich nicht mehr nachvollziehen wie sich der Fehler eingeschlichen hat, aber auf der Homepage für den "747pro" steht in der Tat 250.000.

    AntwortenLöschen
  6. Hi nochmal,

    ich hätte noch eine Frage.
    Der 747Pro besitzt ja einen Bewegungssensor. Das ist wohl eine kleine Kugel, die bei Bewegung bestimmte Kontakte verändert.
    Weißt du, wie es bei einer "sehr sanften" Autofahrt aussieht? Ich habe bedenken, dass die Vibrationen nicht stark genug sind, um die Kugel so weit zu bewegen, dass der GPS-Logger wieder anspringt.
    Kann der Bewegungssensor auch deaktiviert werden?

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, da ist eine (Sensor-)Kugel verbaut. Wie es bei Autofahrten aussieht, da muss ich aber leider passen. Der Sensor bzw. die Auto-Abschaltung sollte sich jedoch über die alternative 747 Software (bt747.org) ausschalten lassen (siehe auch GPS 747 Teil II. Es gibt dort zig Einstellmöglichkeiten...leider ist die deutsche Hilfe Seite inzwischen/zur Zeit down.
    Hier wären spezielle Fragen zum 747 bzw. 747 Software sicher noch besser aufgehoben, wenn nicht sogar schon beantwortet: bt747.org/de/forum

    AntwortenLöschen
  8. Mal eine Frage zur Menüführung: Wenn ich das richtig verstehe werden alle Einstellungen für den I-blue 747a+ über den PC gemacht, oder? Dh, wenn ich einmal unterwegs bin kann ich das eingestellte Intervall der Aufzeichnungspunkte nicht mehr ändern?

    Ist die Menüführung auf deutsch oder muss man sich mit Englisch rumschlagen?

    Ich bin noch immer ziemlich unsicher ob ich mir diese Maus hole oder ein echtes GPS-Gerät mit mehr Möglichkeiten. Bitte um Tipps..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, Einstellungen am Gerät müssen über ein externes Gerät/Software vorgenommen werden.
      Für Veränderungen unterwegs habe ich das bisher übers Handy gemacht. Allerdings gibt es hier imho keine geschmeidige App für moderne Smartphones, sondern eine puristische Java Anwendung die jedoch auf vielen älteren Handys läuft (siehe 747 Teil II - Link s.o.).

      Teilweise gibt es Deutsche Menüs, um English kommt man aber sonst nicht herum.

      Garmin hat kürzlich seine Etrexe überarbeitet, mit dem 10er kann man z.B. schon viel mehr anstellen als nur tracken... 100€ muss man aber schon investieren.
      Alternativ ist vielleicht auch der Mini Homer interessant, der hat immerhin schon ein kleines Display.

      Löschen
  9. Hey Marce,

    danke für deine Antwort. Hab mir nun vor einigen Tagen den 747a+ in Taiwan bestellt. Die 40% Preisdifferenz sind es mir absolut wert.

    Ich werde mich wohl ca. 3 Wochen gedulden müssen. Hab mich die letzten Tage durch diverse Foren und Blogs geforstet und für meinen Anwendungsbereich und mein Budget ist das sicher die Beste wahl.

    Einige Fragen bleiben allerdings.Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet:

    Wie verhält sich das Gerät bei mehreren Aufzeichnungen hintereinander? Also Beispielsweise auf einer Wandertour über mehrere Tage: Am ersten Tag ist ja ziemlich klar. Dann während der Übernachtung schaltet man das Teil aus und am nächsten Morgen weiter.
    Oder man zeichnet eine Strecke mit dem Auto auf. Und im Anschluss seine Lauf- bzw. MTB-Strecke.
    Werden die Routen dann getrennt im Gerät gespeichert? Wenn nicht, Kriegt man die Routen später am Rechner auseinander?

    Was ist mit der Zeit, die man für eine Strecke benötigt hat? Wird diese angezeigt, oder muss man selber rechnen?
    Gleiche Frage bzgl. der Geschwindigkeit.

    Und zu guter letzt interessiert mich die Höhenangabe. Es heißt ja man kann mit dem Ding Höhenprofile erstellen. Ist dort ein Höhenmesser verbaut? oder verlässt sich die Höhenangabe auf die Angaben von Openstreetmaps bzw. google earth?

    Danke im Voraus für die hoffentlich umfangreichen Antworten :-D

    Grüße,

    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jens,

      ich hoffe, du wirst viel Freude mit deinem 747 haben... ich versuche mal zumindest in Kürze deine Fragen zu beantworten:

      Mehrere Aufzeichnungen über Tage hinweg können als separate Tracks gespeichert werden. Natürlich lässt sich über das Datum, Uhrzeit, manuelle Punkte etc. auch von Hand mit nahezu jeder Software (z.B. Google Earth etc) ein Track aufteilen.

      Ähnliches gilt für die Analyse/Statistik...auch hier nimmt dir fast jede Software die Arbeit ab, da in einem Aufgezeichnetem Punkt neben der reinen Koordinate auch Zeitdaten etc. erfasst werden. Über die B747 Software ist da vieles möglich...und eigentlich auch absoluter GPS Standard.

      GPS funktioniert 3-Dimensional, demnach ermittelt das Gerät auch immer gewisse Höhendaten zu jedem aufgezeichnetem Punkt, wenn auch nicht hunderprozentig genau. Anhand von vorhandenen Kartendaten (z.B. auch von OSM oder GE) lässt sich das auch im Nachhinein noch nachbearbeiten, verbessern usw.
      Ein Barometrischer Höhenmesser ist nicht verbaut, der müsste ja auch ständig nachgestellt werden ;-)

      LG Marcel

      Löschen
  10. Super! Vielen Dank für deine sehr hilfreichen Antworten. Meine Vorfreude ist ziemlich groß! Aber 3 Wochen muss ich mich noch gedulden bis das Ding aus Taiwan bei mir ist. Ich werde mich zur gegenbener Zeit nochmal melden und hier meine Eindrücke bzw. Fragen posten!

    Ah ja, super von Dir dieses Gerät zu testen und mit uns deine Eindrücke zu teilen. Es ist ziemlich schwierig an infos zu! Daher hat mir deine und noch eine andere Seite bei der kaufentscheidung sehr geholfen!

    Beste Grüße,

    Jens

    AntwortenLöschen

  11. Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem GPS Trip Recorder.

    Das Problem:

    Ich kann mir die Route nicht mehr Anzeigen lassen. Ich verbinde das Gerät per USB mit dem PC, unter "Geräte" wird er glaub ich auch net angezeigt wenn ich dann die Software starte, den Port wähle und auf Verbinden klicke passiert nichts, keine Daten, nichts. Auch bei keinem anderen Port

    Was mache ich falsch?

    Gerät: GPS Trip Recorder 747A+

    Software: GpsView v2.0.17 oder BT747 (bei beiden Funktioniert es nicht)


    Kennt einer die Lösung meines Problems?

    AntwortenLöschen

 
Top