ads

Feuerzeug kurios November 2010

Neben konventionellen Feuerzeugen wie einem Imco oder dem Klassiker BiC begegneten mir gelegentlich auch Feuerzeug Kuriositäten wie z.B. ein Solarfeuerzeug, der Peanut Lighter oder das provisorische Batterie Feuerzeug. Der wirkliche Praxis Nutzen ist bei diesen Feuerzeugen aber meist sehr unterschiedlich. Während mir der Peanut Lighter unschätzbare Dienste geleistet hat, habe ich mit einem Solar-Spiegel Feuerzeug zuletzt vergeblich in der Sonne gestanden und hätte wohl noch heute kein Feuer...


Auch Feuerstähle wie z.B. die Zündstähle von Light my Fire und diverse Magnesium Blöcke mit integriertem Feuerstarterhaben in den letzten Jahren jedenfalls vermehrt einen festen Platz in diversen Survival Sets eingenommen. Auch wenn ich zu behaupten wage, dass diese "Survival Feuerzeuge" für viele Käufer wohl eher nur ein nettes "nice to have" sind und nur selten zum echten Einsatz kommen, son Bic oder ein paar Streichhölzer sind nun mal einfacher in der Handhabung.

Weniger verbreitet sind dagegen sogenannte pneumatischen Feuerzeuge bzw. Feuerpumpen, bei den Luft in einem Zylinder durch Kompresion so stark erhitzt wird, dass damit Zunder zum Glühen gebracht werden kann.
Die Technik findet seit langem schon in Dieselmotoren ihre Anwendung, bei Feuerzeugen konnte sich das Verfahren in der Praxis jedoch nie richtig durchsetzen. Nichtsdetotrotz lassen sich hin und wieder schöne Exemplare (Titaaaan...! ;-) ) finden und ich würde das ja gerne mal ausprobieren, wenn die Anfangsinvestition nicht so hoch wäre...

Nebenbei hier noch ein paar weitere Infos zu Feuerzeugen und dem Feuer machen:

1 Kommentare:

  1. Hallo! Danke dir für den informativen Artikel und die Link-Tipps

    AntwortenLöschen

 
Top