ads

Nimbuzz Messenger unterstützt weniger Protokolle

Lange Zeit war der universal Messenger Nimbuzz mein heißer Favorit als Kommunikationszentrale für Nokias Symbian S60 Handys, wie das 5800, X6 oder N97 - Twitter, Facebook, Skype, ICQ...alle Protokolle in einem Programm vereint. Doch langsam verabschiedet sich ein Protokoll nach dem anderen aus der bewährten Nimbuzz Software, die erst kürzlich noch diverse App Awards einstreichen konnte.

Zunächst verschwand der VoIP Spezialist Skype aus dem Nimbuzz Portfolio, was schon sehr ärgerlich war, aber immerhin offerierte Skype seinen eigenen VoIP Client für Symbian S60 Mobiltelefone.

Seit kurzem ist auch die Unterstützung des altgedienten ICQ Protokolls unter Nimbuzz eingestellt worden. Nimbuzz soll auch weiterhin kostenlos bleiben und musste deshalb auf die Lizenzforderungen der ICQ Betreiber reagieren und den ICQ Support unter Nimbuzz einstellen. ICQ mag zwar nicht mehr der unangefochtene Platzhirsch unter den Messengern sein, aber in Deutschland ist ICQ immer noch weit verbreitet und Nimbuzz verliert mit ausscheiden von ICQ weiter an Funktion.
Besonders ärgerlich, für Symbian S60 Handys wird - im Gegensatz zu Skype - von ICQ überhaupt keine alternative Software angeboten.

Bis andere Handy Multi-Messenger für Symbian wie fring oder QIP ihren Dienst für ICQ einstellen ist es vielleicht nur noch eine Frage der Zeit.
Ohne ICQ und Skype Unterstützung ist fraglich, ob Nimbuzz auf dem Handy überhaupt noch Sinn macht oder man direkt spezialisierte Clients/Apps verwendet.
Im Fall von ICQ wird es für Symbian Handy Nutzer jedenfalls eng...

» Links

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top