ads

Im Daunen (Westen) Fieber Part II

Eigentlich ist ja Winter und da sind eigentlich eher dicke Daunenwestern oder besser gleich Daunenjacken gefragt. Aber bei meinem kürzlichen Stöbern durch die Welt der Daunenbekleidung kam mir halt auch wieder in den Sinn, dass ich mir schon länger mal dünnere - vor allem schön leichte - Daunenwesten als zusätzliche Isolationsschicht für Touren bei gemäßigten Temperaturen anschauen wollte. Vielleicht kann ich so in Zukunft das obligatorische Fleece ersetzen bzw. eine ultraleichte Wärmereserve dabei haben; und es ist ja zudem auch  nicht so als würden dünne Westen im Winter nicht wärmen ;-)

Bisher hatte ich auf den meisten Touren immer nur ein Fleece oder eine Primaloft Jacke dabei, das hat sich auch gut bewährt, da Kunstfasern im Gegensatz zur Daune kaum Pflege und Aufmerksamkeit brauchen und so gut wie alles mitmachen. Da kann man auch mal gut und gerne eine Zeit durch den Regen rennen und den Poncho erst verspätet überwerfen.
Gewichtsmäßig könnte man mit Daune jedoch noch etwas rausholen und manchmal wäre mir auch etwas zusätzliche Wärme für die Pause oder den Abend ganz lieb gewesen. Da die Isolationsschicht am Tag wohl die meiste Zeit im Rucksack spazieren getragen wird, wäre es schön, wenn sie kaum ins Gewicht fällt.

Eventuell könnte man alternativ zur Weste auch über eine dünne Daunenjacke wie den ultraleichten Patagonia Down Sweater (ca. 270g) in der Special Edition oder das Yeti Purity Jacket (ca. 250g) nachdenken, aber eine Daunenweste ist nochmal etwas leichter (und vor allem meist auch billiger...) und gerade wenn man sich zwiebelmäßig schichtet in der Handhabung auch etwas praktischer, da Ärmel nicht störend verrutschen können. Eine dünne Weste ist schnell an- und ausgezogen und passt fast überall drunter und sogar gut mit in den Schlafsack.
Meist genügt mir an den Armen ein Longsleeve bzw. Windshirt und es braucht nur hin und wieder etwas zusätzliche Wärme an Brust und Rücken.

Folgende leichte Daunenwesten kommen in die engere Auswahl:

» Yeti Solace Daunenweste - ca. 180g

Die Daunenweste Yeti Solace mit durchgesteppten Nähnten wiegt ca. 180g und ist mit ca.70g 800er Fillpower polnischer Gänsedaune gefüllt und kann auf zu einem winziges Päckchen verpackt werden. Einen Packsack braucht es dafür nicht, denn die Yeti Solace Weste kann in einer ihrer Innnentaschen verstaut werden. Das Außenmaterial aus dem ultraleichten wasserabweisendem und winddichtem LightyGram. Die Optik der Solace Daunenweste ist im wirklichen Wortsinne "schräg", denn einige Daunenkammern sind verwinkelt angebracht, das sieht aber fesch aus.
Der Preis für die Yeti Solace Daunenweste liegt bei ca. 200€

» Patagonia Down Sweater Vest - ca. 250g

Die Patagonia Down Sweater Vest ist ein echter Klassiker und in auch in vielen modischen Farben erhältlich, sonst aber eher schlicht geschnitten. Die Patagonia Daunenweste ist mit 60g 800er fill Power Daune aus Ungarn befüllt lässt sich wie die Yeti Solace Weste in der Innentasche verstauen. Löblich zu erwähnen, ist dass Patagonia z.T. die etwa 250g leichte Down Sweater Vest zum Teil aus recyceltem Nylon Material gefertigt hat.
Der Preis für die Patagonia Daunenweste liegt bei etwa 140€ und ist z.B. erhältlich bei Globetrotter oder den Bergfreunden

» Western Mountaineering Flight und Flash Vest - ca. 100-160g

Western Mountaineering hat mit der Flash (ca. 100g) und Flight (ca. 160g) Daunenwesten am absolutem Gewichtsminimum konstruiert. Die beiden Daunenwesten sind mit 850er Fill Power Daunen befüllt und ergeben zusammengepackt ein wirklich winziges Bällchen Weste. Leider gehts das Gewicht auch auf Kosten der Haltbarkeit, denn das extrem dünne Material der Westen ist nicht wirklich geeignet um unter dem Rucksack getragen zu werden, sondern ist eher als zusätzliche wärmeschicht bei Rast und Lager zu sehen.
Der Preis für die Flash Daunenweste liegt bei ca. 110€, die Flight Weste bei etwa 150€

Eine etwas ältere, aber oft immer noch aktuelle, Liste mit Gewichten und Daten von leichten Daunenwesten bis 400g gibt es im Blog von Other Face.

Ich lasse mir mit der Entscheidung noch ein wenig Zeit - soll Weihnachten erst mal kommen...
ultraleichte Daunenwesten

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top