ads

Packliste Sommer Hüttentour in den Alpen

Packliste Alpen
Nicht zu viel Ausrüstung einkaufen... ;-)
Auf einer sommerlichen Hüttentour wie der knapp zweiwöchigen Alpenüberquerung auf dem E5 sollte man nicht den Fehler machen und riesige Ausrüstungsberge in einen noch größeren Rucksack stopfen, um diesen schließlich schwer beladen mit wenig Freude durch die Berge zu tragen. Es sei denn man genießt die Selbstgeißelung....
Selbst während der Wanderung ist es noch nicht zu spät zur Besinnung: Schickt den überflüssigen Kram einfach am nächsten Postamt als Paket nach Hause!

Viele allgemeine Tipps zum Gewicht sparen auf Trekking Touren lassen sich auch auf einer Hüttentour umsetzen. Das ist sogar noch wesentlich leichter, da man viele tendenziell schwere Ausrüstungsgegenstände wie Schlafsack oder Zelt bei einer solchen Wanderung überhaupt nicht benötigt.
Auch Proviant und Outdoor Küche wird auf dem E5 selbst in den alpinen Etappen kaum benötigt. Hütten und Einkehrmöglichkeiten säumen in regelmäßigen Abständen den Weg und bieten meist auch ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Auf ausreichend Trinkwasser sollte aber gerade an heißen Tagen jedoch natürlich nicht verzichtet werden! auch wenn man an den vielen Quellen und Bächen in den Bergen die Trinkflasche grundsätzlich problemlos wieder auffüllen kann.

Unter 8 Kilogramm Ausrüstung ist für normal Wanderer auf dem E5 ein ganz guter Richtwert, mehr als 10 Kg sollten es keinesfalls werden!

Hier mal als Grundlage eine Beispiel Packliste für den E5:

» E5 Beispiel Packliste

Bekleidung
  • feste bzw. ausreichend robuste Bergschuhe (z.B. Kat. B nach Meindl)
  • Wandersocken plus ein paar zum Wechseln - z.B. Merinowolle 400g/m²
  • Funktionsunterwäsche plus Wechselwäsche - ein Wechselsatz genügt!...ehrlich! - Merinowolle ist imho Kunstfaser - Baumwolle sowieso - vorzuziehen
  • bequeme Wanderhose - je nach Vorliebe auch mit Zip-Funktion
  • Funktionsshirt oder Hemd -  Material und Länge je nach Wetter und Vorliebe
  • Isolationsschicht - z.B. Fleece, Daune, Wattiertes etc.
  • Windschutz - leichter Windbreaker, Softshell oder auch die Regenbekleidung s.u.
  • Regenbekleidung - Poncho oder bei anspruchsvollerem Tourenverlauf auch eine leichte Regenkombi
  • dünne Handschuhe und Mütze - Morgens kann es doch noch recht frisch sein
  • Halstuch oder ein universelles Schlauchtuch
  • Sonnenbrille und Sonnencreme - die Sonne scheint mitunter gerade hoch oben recht kräftig...
  • einfache Hüttenschuhe - in den Hütten sind Bergschuhe tabu! (Wandersandalen, Flip-Flops etc.)


      Packen und Tragen
      • Rucksack (30-40 Liter) - Tourenrucksack mit einfachem Tragesystem und möglichst schlankem Schnitt
      • Packsäcke - erleichtern die Ordnung im Rucksack, gerade wenn es auf den Hütten voll und Eng ist. Wasserdichte Beutel ersparen die Regenhülle.
      • Trinkflasche oder Trinksystem
      sonstige Ausrüstung
      • Hüttenschlafsack - z.B. aus Seide, wärmende Decken werden in den Hütten gestellt
      • Kulturbeutel und pers. Pflegebedarf
      • schnelltrocknendes Handtuch aus Mikrofaser
      • Trekkingstöcke - während der tlw. langen Abstiege auf jeden Fall zu empfehlen
      • Erste Hilfe Set + Rettungsdecke/Not-Bivi - zumindest ein paar Pflaster zur Versorgung von Blasen und kleinen Wunden
      • leichte Stirnlampe - zum lesen unter der Decke oder falls man bereits sehr früh aufbrechen möchte. 
      • Taschenmesser
      • div. Kleinteile (z.B. Nähzeug, Wäscheleine/Schnur, Feuerzeug etc. )
      • Ausweis und Papiere 
      • Karte und Reiseführer evtl. kleiner Kompass
      • Proviant
      • evtl. Handy, GPS und Kamera plus Zubehör

      » Hinweise zur Ausrüstung

      Für die normale Alpenüberquerung auf dem E5 im Sommer benötigt man grundsätzlich keine spezielle Bergausrüstung!
      Grödel und Gamaschen können je nach Wetter und Jahreszeit auf Schneefeldern nützlich sein, sind jedoch normalerweise nicht unbedingt erforderlich. Sollte man doch noch auf ein Altschneefeld treffen, muss man dieses eben evtl mit Hilfe der Stöcke entsprechend vorsichtig und langsam passieren.

      Insbesondere auf der Kaunergrat Variante können aber während kurzer Abschnitte auch Klettersteigset und Helm sinnvoll sein, wenn auch nicht zwingend notwendig. In der DAV Community gibt es ein paar Bilder und Erfahrungen zu den anspruchsvolleren Stellen der Kaunergrant Variante.

      Sollte während der Alpenüberquerung aber eine optionale Gletscher Begehung (z.B. während des Besuchs auf der Braunschweiger Hütte oder im Similaun) auf dem Plan stehen, gehören noch Steigeisen (plus dazu geeignetes Schuhwerk!), Pickel, Gurt (plus Zubehör), Seil und evtl. robuste und wasserdichte Tourenbekleidung mit ins Gepäck.

      » Packlisten planen und verwalten

      Rucksackplaner - Excel Packlisten VorlageDie eigene E5 Packliste lässt sich z.B. detailliert mit der im Downloadbereich erhältlichen kostenlosen Rucksackplaner Packlisten Vorlage für Excel verwalten. Einfach mal ausprobieren!
      Für viele andere Reisen und Unternehmungen ist vielleicht auch die universal Urlaubs Packliste und Checkliste hilfreich.

      » Links
      » Alpenüberquerung auf de E5 

      4 Kommentare:

      1. Vielen Dank!
        Deine Packliste zum Anschauen ist leider zu klein, man kann nichts darauf erkennen... (.png-Version)

        AntwortenLöschen
      2. Danke für den Hinweis. Google skaliert leider das Packlisten Bild automatisch runter. Werde mir da was anderes ausdenken...

        AntwortenLöschen
      3. Es gibt jetzt unsere Packliste als PDF zum anschauen und herunterladen.

        AntwortenLöschen
      4. Prima, damit kann mans jetzt super ansehen! Danke!

        AntwortenLöschen

       
      Top