ads

Welche körperlichen Voraussetzungen und Erfahrungen sollte ich mitbringen?

versicherter Weg
Die meisten Etappen des E5s lassen sich in Länge und Schwierigkeit auch von durchschnittlich geübten wie körperlich fitten Wanderern bewältigen. Grundsätzlich kann die Alpenüberquerung auf dem E5 also fast jeder schaffen.

Klettern muss man selten und schwierige Stellen sind meist durch Ketten und Ähnliches versichert. Dennoch sollte man sich bewusst sein, dass man sich in alpinen Gelände und nicht im Freizeitpark bewegt und das ist generell nun mal nicht ohne. Einige Wanderer neigen leider inzwischen immer wieder zu Leichtsinnigkeit hinsichtlich Ausrüstung sowie der Selbsteinschätzung, was nicht selten dramatische Folgen haben kann.

Der Körper reagiert einige tausend Meter über dem Meeresspiegel oftmals etwas anders als im Flachland und weitgehend schwindelfrei sollte man in den Bergen in jedem Fall sein. Außerdem ist ein sicherer Tritt, auch nach längeren Wanderungen und mehreren Etappen Grundvoraussetzung. Ausgesetzte Wege und leichte Kraxelpassagen bei denen man auch mal mit den Händen an den Fels packen muss, gibt es immer wieder und die Knie müssen auch mal Abstiege von 1000Hm am Tag mitmachen (Stöcke sind zu empfehlen!)

Die einzelnen Etappen des E5s sind meist selbst für weniger Trainierte gut meisterbar, aber letztendlich muss man die Belastung auch mehrere Tage hintereinander durchstehen, eine gewisse Belastbarkeit und Grundfitness ist also Voraussetzung. Außerdem sollte man sich mit dem Rucksackgewicht nicht zusätzlich unnötig belasten.

Wer unsicher ist, kann sich einer geführten Tour anschließen, aber auch hier gilt: die Gruppe ist nur so schnell wie das schwächste Mitglied und es macht sicher keinen Spaß den kompletten Weg nur hinterher zu rennen.

Ein klein wenig Training vor der Alpenüberquerung auf dem E5  und eine gesunde Selbsteinschätzung der körperlichen und mentalen Fitness ist also in jedem Fall zu empfehlen! Dann kann man die Wanderung gut meistern.

Außerdem sollte man sich darauf einstellen, dass die Alpenüberquerung kein Luxus Urlaub ist. Ein wenig leiden gehört dazu ;-)

» Weitere Fragen zum Thema Sicherheit und Gefahren auf dem E5

» E5 Themen Spezial

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top