ads

Outdoor ist vor dem Fernseher... Teil II

Da der Männer Fernsehsender DMAX sich in der Vergangenheit reichlich an Doku Sendungen des Discovery Channels bedient hat, dürften zukünftig neben den reinen Outdoor Survival Serien auch noch einige weitere Survival Formate im Programm auftauchen, die eher das Überleben von Katastrophen bzw. Unfall Szenarien in der Stadt thematisieren.

Worst Case Scenario

Worst Case Szenario läuft bereits seit Ende 2010 im deutschen Fernsehen. Dabei handelt es sich quasi um den zivilen Survival Serien Ableger von und mit Bear Grylls, der nun nicht mehr in der Wildnis spielt unterwegs ist, sondern das Verhalten in verschiedenen urbanen Katastrophen und Unfall Szenarien schildert. Universal-Survival-Experte Bear Grylls muss im Worst Case Scenario nun auch in der Stadt in allen möglichen und unmöglichen Situtationen ums überleben kämpfen, leider fehlen jedoch bei Worst Case Scenario die unterhaltsamen Kommentare zu seinen für Man vs. Wild typischen Survival Snacks ;-)

Worst Case Scenario Folgen als Video Stream in der DMAX Mediathek online anschauen

The Colony - überleben in einer zerstörten Welt


2011 startet das postapokalyptische TV Format "The Colony" im deutschen Fernsehen. Die Serie ist als Experiment angelegt, in dem 7 Protagonisten in einem post-apokalytischen Szenario zusammentreffen und, konfrontiert mit verschiedenen inszenierten Hindernissen, ihre Situation meistern sollen.
In den USA liefen bereits zwei Stafeln von The Colony in denen das (Über-)Leben nach einer globalen Katastrophe (z.B. tödliche Virus Epedemie) in einer Mischung aus Reality Format, Show Experiment und Endzeit Serie dokumentiert wurde.
Wer bereits Spaß an Serien wie Jericho oder Afterworld hatte, könnte vielleicht gefallen an der neuen Survival Serie finden. Bald ist ja auch schon 2012... ;-)

The Colony - Überleben nach der Katastrophe...

Und was noch?

Wenn man sich auf den Seiten des Discovery Channels umschaut, fehlen eigentlich noch die Serien "Surviving the Cut" und "Out of  the Wild" im DMAX Programm. Wobei jedoch gerade "Surviving the Cut" mit seinem militärischem Hintergrund vielleicht doch etwas zu sehr "amerikanisch" für das deutsche Fernsehen ist. Bei Out of the Wild könnte ich mir jedoch durchaus vorstellen dass dies irgendwann sicher auch noch auf DMAX zu sehen sein wird.

Links
Survival TV

9 Kommentare:

  1. Hi,

    "Surviving the cut" scheint wohl doch nicht zu amerikanisch sein. Wen ich es richtig identifizert habe kommt es diesen Sonntag(?) um ca. 23 Uhr neu auf DMAX.

    Gruß,

    Peter

    AntwortenLöschen
  2. Letztes Jahr gabs auf DMAX noch eine Serie, wie man gewisse urbane Szenarien überlebt. Brand im Hochhaus, Hurricane, Atombome (!), Geiselnahme etc. Ich weiss nicht mehr wie die Serie hiess, finde sie auch grad nicht auf DMAX.de.
    Der Typ hat sich immer ein Team aus der aktuellen Situation (Arbeitskollegen, Freunde, Familie) zusammengestellt und dann die Survivalsituation durchgespielt.
    Vielleicht weiss ja wer, wie die Sendung heisst!

    AntwortenLöschen
  3. @Peter: Danke für die Info. Wenn ich das richtig sehe, lief das sogar schon letzte Woche...

    @Steinwälzer: Sicher, dass es sich nicht um Worst Case Scenario handelte, das läuft ja schon lseit längerem auf DMAX.

    Ich habe die ganzen Survival Serien bisher nur sporadisch online verfolgt...

    AntwortenLöschen
  4. Na, das war nicht Bear Grylls und nicht Worst Case Scenario. Ich hab beides gesehen ;)
    Ich hab den Tag über nochmal überlegt. Die Serie hiess "Der Katastrophen-Experte". Und der Typ heisst wohl Seal Cade Courtley.

    AntwortenLöschen
  5. Wo das doch gerade ein "Männer" Sender ist, bist du bestens informiert ;-) ... Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  6. Ah genau an die Serie hab ich bei Worst Case Scenario auch gedacht, wusste dann aber nicht mehr wie die andere heißt.
    Die Sendung war doch recht interessant, z.B. wurde einmal eine Geiselnahme in einem Kaufhaus gezeigt und eben solche Tipps gegeben wie: Zerschneiden einer Kevlar-Weste in 2 Teile um 2 Personen schutz geben zu können, die Waffen weg zulegen wen man im Aufzug nach unten fährt und weiß, dass die Polizei dort ist usw.

    Leider hab ich die andere Serie am Wochenende total verschlafen, nur gut das DMAX viel auf ihre Homepage packt ;)

    AntwortenLöschen
  7. Sowas wie "The Colony" kann man hierzulande auch erleben. Es gibt einige Liverollenspiel Gruppen die postapokalyptische Szenarien durchspielen, wie zum Beispiel die Fate-Reihe. Da kann man sein Survival-Wissen gleich in die Tat umsetzen.

    AntwortenLöschen
  8. Habe gerade den Großteil des Kälte-Worst-Case-Scenarios im Lagerhaus angesehen.

    Der Informationsgehalt geht leider gegen Null, in einer Minute werden die in zwanzig Minuten aufgebauschte Action in Ratschläge wie "hilfe holen" oder "Körper wärmen" zusammengefasst...

    AntwortenLöschen
  9. Der Informationsgehalt ist wirklich oft mau, einen "Survival Lehrfilm" darf man nicht erwarten, das hatte ich ja auch schon bei den Outdoor Survival Serien angedeutet. Aber was solls, unterhaltsam ist es ja irgendwie trotzdem ;-)

    Die Larp Sache finde ich übrigens auch ziemlich nett...mal was anders als nur Mittelalter/Fantasy und Star Trek.

    AntwortenLöschen

 
Top