ads

Preisgünstiger Regenjacken Klassiker mit eVent Membran

Rab Momentum JacketDas Rab Momentum Jacket ist eine sehr leichte und dennoch robuste Wetterschutzjacke mit 3-lagiger eVent Membran und funktionalem Schnitt ohne überflüssige Details.

» Eckdaten

Rab Momentum Jacket
  • Hersteller: Rab
  • Funktion: winddicht, wasserdicht, hoch atmungsaktiv
  • Membran: eVent 3-Lagen
  • Details: helmtaugliche, verstellbare Kapuze mit Drahtverstärkung im Schirm; 2 große Taschen, wasserabweisende YKK-Reißverschlüsse, verlängerter Rücken
  • Farben: blau, schwarz, rot
  • Gewicht: ca. 350g (M)
  • Preis: ca. 250€  - Regenjacken kaufen bei den Bergfreunden
» Rab Momentum im Test

Rab verzichtet beim Momentum Jacket auf überflüssige Details und konzentriert sich voll auf die wesentlichen Merkmale einer funktionaler Wetterschutzbekleidung.

eVent - bei richtiger Pflege äußerst atmungsaktiv

Ausgestattet mit einer hoch wasserdampfdurchlässigen eVent Membran ist das Rab Momentum Jacket absolut wind- und wasserdicht und sichert sich sehr gute Werte hinsichtlich der Atmungsaktivität. Da im Zuge des Minimalismus am Momentum Jacket aber auf zusätzliche Unterarmbelüftungen verzichtet wurde, ist man allerdings auch zwingend auf eine optimal funktionierende Membran angewiesen.
Damit die grundsätzlich sehr wasserdampfdurchlässige eVent Membran auch nach längerer Benutzung noch zuverlässig funktionieren kann, ist die richtige Pflege von eVent Bekleidung das A und O. Generell sollten alle Funktionsmaterialien, aber insbesondere solche mit eVent Membran regelmäßig mit einem geeignetem Waschmittel gewaschen werden. Rab weist beim Momentum Jacket darauf mit einem kleinen "Beipackzettel" auch noch einmal ausdrücklich darauf hin.

Rab Momentum Details

Wetterschutz bei allen Abenteuern

Zwar ist das Rab Momentum Jacket für eine 3-lagige Hardshell alles andere als schwer, aber im Gegensatz zu dünnen GORE-TEX Paclite bzw. den neuen Active Shell Jacken oder auch den neueren eVent Jacken wie der Golite Malpais - die zum Teil sogar unter 200g bleiben - gehört das Rab Momentum Jacket mit einem Gewicht von ca. 350g nicht zu den allerleichtesten oder gar ultraleichten Regenjacken am Markt.
Das Rab Momentum Jacket ist allerdings seit Jahren bewährt und bietet vollwertigen Wetterschutz ohne Kompromisse.
Hier werden sich die neuen, ultraleichten Jacken erst noch im Langzeitgebrauch beweisen müssen.

Die 3-Lagige Konstruktion der eVent Membran macht das Momentum Jacket jedenfalls auch bei, für Mensch und Material, anspruchsvolle Touren mit schwerem Rucksack zu einem zuverlässigem Begleiter ohne dabei wirklich ins Gewicht zu fallen. Das Packmaß ist dabei sogar klein genug für den Tagesrucksack.

Taschen und Reißverschlüsse

Rab Momentum JacketBei den Details am Momentum Jacket hält sich Rab dezent zurück. Zwei hoch angesetzte und fast schon am Bauch angebrachte Taschen bieten genügend Platz, um z.B. dünne Handschuhe, Halstuch oder Mütze zu verstauen, ohne beim Tragen eines großen Rucksacks mit Hüftgurt zu stören. Wasserabweisende YKK Reißverschlüsse verschließen die beiden Taschen, sowie auch den Frontreißverschluss an der Jacke selbst.

Da diese Reißverschlüsse nicht unbedingt einhundertprozentig wasserdicht sind, wurde der Frontreißverschluss des Rab Momentum Jackets deswegen noch mit einer Abdeckleiste hinterlegt, die im Kinnbereich etwas angeflauscht wurde.

Leider verfängt sich bei meinem Modell die Abdeckleiste regelmäßig im Reißverschluss, wenn man nicht aufpasst; was auch schon einige sichtbare Spuren in der Abdeckleiste hinterlassen hat.
Gerade im Winter, mit Handschuhen und dicker Isolationsbekleidung, ist "aufpassen" nunmal schwierig und hat mich im Zusammenspiel mit den ohnehin schon konstruktionsbedingt schwergängigen Reißverschlüssen teilweise an den Rand des Wahnsinns getrieben. Sowas nervt einfach...
Durch hin und her biegen, knicken und falten, sowie regelmäßiges "streicheln" der Abdeckleiste habe ich es nun aber halbwegs im Griff.

Schnitt und Kapuze

Rab Momentum JacketInsgesamt ist das Momentum Jacket recht großzügig geschnitten, so dass bei kälteren Temperaturen die ein oder andere Isolationsschicht noch gut mit unter die Jacke passt. Außerdem ist das Momentum Jacket hinten schön lang geschnitten, hat lange Ärmel mit verstellbaren Klettbündchen am Handgelenk und eine Kapuze unter die auch noch problemlos ein Helm Platz findet.
Die Kapuze ist zudem über mehrere Einstellpunkte hinten und an den Seiten gut verstellbar und hat einen durch flexiblen Draht verstärkten Schirm.

» Fazit

Das Rab Momentum Jacket macht seit etwa einem halbe Jahr bisher tadellos seinen Job als zuverlässige Wetterschutzjacke auf allen Touren, bei denen der sonst von mir favorisierte Poncho bzw. Schirm an seine Grenzen stoßen würde.

Etwas ärgerlich ist nur die angesprochene Reißverschluss Problematik. Im Winter hat das ziemlich genervt, inzwischen scheint sich das aber etwas gebessert zu haben, ohne Handschuhe gab es sowieso weniger Probleme.

Rab MomentumAnsonsten kann die generelle Verarbeitung des Momentum Jackets, das ausgewählte Material, sowie die Jacke an sich auf ganzer Linie überzeugen.

Während viele 3-Lagen eVent Jacken jedoch schnell jenseits der 300€ liegen, ist das Rab Momentum Jacket zudem mit einem Preis von knapp 250€ recht preisgünstig.

» Links
» Rab Momentum Jacket - pro und contra

+ mid -
  • Gewicht
  • Atmungsaktivität
  • Haltbarkeit
  • Schnitt
  • Preis
  • keine Unterarmbelüftung
  • Reißverschluss verklemmt

10 Kommentare:

  1. Preisgünstig = 250€?!

    Mit dem Reisser hatte ich selbst nie Probleme, und das bei fast 2 Jahren im Einsatz. Vielleicht ein Montagsmodel?

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe zu, das ist nicht wirklich prickelnd formuliert, natürlich gibt es wesentlich günstigere Regenbekleidung. Preisgünstig ist jedoch relativ...ich finde 250€ schon verhältnismßig günstig für eine grundsolide 3 Lagen Jacke. Sowas wie die Golite Malpais war zum Kaufzeitpunkt noch nicht erhältlich und andere Event Jacken die ich im Auge hatte, wie z.B. die Vaude Infinity lagen deutlich über 300€. Gore oder Dermizax Jacken hätten die Kosten noch weiter nach oben getrieben.

    Das mit dem Reißer war wohl einfach Pech, die Abdeckleiste hat mich Anfangs jedoch echt zur Verzweiflung getrieben...

    AntwortenLöschen
  3. wenn ich nochmal drüber lese und es mir so recht überlege, klingt preisgünstig in der Tat etwas vermessen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast dir größe M bestellt?
    Die Jacke sitzt wirklich gut!
    Möchte mir mit meinen 193cm die Größe L bestellen, was meint ihr?

    AntwortenLöschen
  5. Finde die Jacke auch toll...und die taugt wirklich für Touren mit Rucksack? Die ist ja schon ziemlich dünn. Ich frage mich o bich für Rucksatouren lieber zur Rab Latol Alpin greifen soll?

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin wohl der falsche Ansprechpartner, wenn es um schwere Rucksäcke geht, aber das Alpine Jacket ist ne vollwertige 3-Lagen Jacke und gehört trotz niedrigem Gewicht noch nicht mal zu den allerdünnsten. Ich traue ihr da schon einiges zu.

    Natürlich kann man noch immer einen draufsetzen, wenn du ausschließlich 25kg Rucksäcke bei ausgedehnten Bergtouren und Dauerregen trägst, dann macht die Latok o.ä. sicher Sinn, irgendwie müssen ja auch diese Jacken ihre Daseinsberechtigung haben.

    AntwortenLöschen
  7. ne also 25 kg Rucksäcke im Dauerregen mache ich nicht...so max 10 KG...möchte die Jacke aber auch nicht nur bei Regen anziehen. Ich mien auch die Latok Alpin, nicht die Latok.

    Meinst Du denn, das für meine Zwecke die Momentum reicht? (also 10 Kg Rucksack)

    AntwortenLöschen
  8. Da würde ich mir echt keine Gedanken machen, mit max. 10kg habe ich selbst Paclite bisher nicht "durchgeschrubbt" und die Momentum ist da schon deutlich robuster, um die 10kg habe ich ja auch schon häufiger auf dem Rücken. 250€ für ne Schön-Wetter-Jacke wäre ja dann auch nen bisschen zu viel des Guten ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Meinst du von deiner Erfahrung her, dass diese Jacke das Tragen eines 15-20kg schweren Rucksäcke aushält? Ich habe sie mir angeschaut und sie hat mir eigentlich ganz gut gefallen.

    AntwortenLöschen
  10. Im Dauergebrauch dürfte bis 15 kg noch klar gehen, darüber wird man aber wahrscheinlich die Grenzen der Jacke ausloten.

    AntwortenLöschen

 
Top