ads

Tipps zur richtigen Softshell Pflege

Softshell ProofDie richtige Pflege ist ein wesentlicher Faktor für die Funktionsfähigkeit hochwertiger Outdoorbekleidung.

Nachdem mein neues Rab Alpine Softshell nun einige Touren hinter sich hat, wird es also jetzt spätestens Zeit sich auch mit der richtigen Softshell Pflege zu beschäftigen, schließlich soll die Jacke auch noch viele weitere Touren gute Dienste leisten.

In einem früheren Artikel habe ich bereits einige grundsätzliche Tipps zur Pflege von Outdoorbekleidung gegeben und im wesentlichen haben diese Tipps natürlich auch für Softshells weiterhin Bestand.

Insbesondere wenn die Softshell auch mit einer (winddichten) Membran ausgestattet sein sollte (z.B. GORE Windstopper), ist die regelmäßige Wäsche der Softshell absolut zu empfehlen, einerseits natürlich um die Jacke von Verschmutzungen zu befreien und außerdem auch die Atmungsaktivität zu erhalten. Keinesfalls sollte man den Fehler machen aus Furcht vor Beschädigung der Funktionsmaterialien etc. auf die regelmäßige Wäsche zu verzichten. Darauf habe ich bereits ja auch nochmal im Artikel zum Rab Momentum Jacket im Zusammenhang mit der besonders waschbedürftigen eVent Membran hingewiesen.

» Softshell Wäsche

Nikwax WaschmittelAls Waschmittel eignet sich auch zur Wäsche von Softshells wieder das bei mir inzwischen bestens bewährte Nikwax Tech Wash. Nikwax Tech Wash reinigt auf schonende Weise schon bei 30°C und reinigt auf Seifenlaugenbasis ohne Tenside. Dadurch besteht keine Gefahr, dass Waschmittelrückstände die Membran „verstopfen“ und die Atmungsaktivität der Jacke wird mit der Reinigung wieder aufgefrischt.

Außerdem werden die ursprünglichen Wasser abweisenden Eigenschaften von Softshells und anderer Kleidung wieder hergestellt bzw. bleiben die DWR-Beschichtungen der Bekleidung im Gegensatz zu vielen konventionellen Waschmitteln längst möglich erhalten.

» Softshell Imprägnierung

Von Zeit zu Zeit (etwa nach 4-5 Wäschen) wird es trotz schonender Wäsche notwendig die Imprägnierung der Softshell wieder aufzufrischen und die Wasser abweisenden Eigenschaften der Materialoberfläche wieder herzustellen und damit Atmungsaktivität des Materials zu verbessern.

Softshell PflegeSpeziell für Softshells bietet Nikwax hierzu das Produkt Softshell Proof an. Ein patentiertes Polymer (Elastomer) ummantelt dabei die Materialfasern der Softshell und macht sie wasserabweisend, ohne die Zwischenräume zu blockieren.

Besonders praktisch: Es ist für die Neuimprägnierung der Softshell keine Aktivierung durch Hitze nötig! Denn Nikwax Softshell Proof basiert im Gegensatz zu vielen anderen Imprägniermitteln zu 100% auf Wasser und ist absolut frei von umwelt- und gesundheitsschädigenden Fluorchemikalien oder Aerosolen und ist nicht brennbar.

Für Softshells mit Membran (z.B. Windstopper, Windbloc, Schoeller, Powershield) sowie aus Mikrofaser bietet sich das Nikwax Sofsthell Proof Wash-In zum unkomplizierten einwaschen an. Für Softshells mit PU-Beschichtung oder mit feuchtigkeitstransportierendem Innenfutter ist dagegen das Spray-on besser geeigent, da beim Wash-In hier die Funktion des Innenfutters beeinträchtigt werden könnte.

» Bezugsquellen
» Links

    3 Kommentare:

    1. Hi,

      danke für den interessanten Beitrag! Vielleicht sollte man noch ergänzend sagen, dass Waschmittel mit gleichzeitiger Imprägmierung zwar auf dem Markt sind, gerade aber für atmungsaktive Materialen eher nicht geeignet sind (ich lasse mich gerne korrigieren, so sind aber unsere Erfahrungen).
      Grüße Simon

      AntwortenLöschen
    2. Ich habe bisher auch immer nur gute Erfahrungen mit Waschen und Imprägnieren in zwei getrennten Anwendungen gemacht,

      AntwortenLöschen
    3. Hallo! Vielen Dank für diesen Beitrag. Jede Meinung hilft mir :) Grüße! Mona

      AntwortenLöschen

     
    Top