ads

Zelte: Auswahl und Einsatzzweck

ZelteMy home is my castle...und unterwegs mit dem Rucksack auf Reisen ist das eben meistens ein Zelt. Egal ob Festival, Campingplatz oder Himalaya Expedition, das Zelt ist der Rückzugsort in der Nacht und vielleicht auch Zuflucht oder sogar dauerhafter Aufenthaltsort bei längeren Regenschauern, manchmal sogar für mehrere Tage.

Damit man sich darin auch gut aufgehoben und gleich heimisch fühlt, sollte man sich für die Auswahl des passenden Zeltes ein wenig Zeit nehmen. Denn für unterschiedliche Einsatzszenarien gibt es auch unterschiedliche Anforderungen.

Ein Zelt für jeden Einsatzzweck

Während Festivalzelte für den Sommer meist vor allem nur günstig und leicht aufzubauen sein müssen, sind die Anforderungen an ein Zelt für eine Trekkingtour ungleich höher. So spielen dort vor allem Haltbarkeit, Wetterschutz und das Verhältnis von Gewicht und Raumangebot eine entscheidende Rolle. 

Für anspruchsvolle Wintertouren kommen natürlich nur besonders hochwertige und robuste Zelte in Frage, im Sommer bzw. drei Jahreszeiten-Einsatz in gemäßigten Regionen sind die Anforderungen dagegen weitaus geringer. Hier genügen grundsätzlich auch recht preisgünstige Zelte.

Doppelwandige Zelte für mehr Komfort

Bessere Trekkingzelte sind normalerweise doppelwandig konstruiert, d.h. sie bestehen aus einem wasserdichten Außenzelt und einem mehr oder weniger luftigem Innenzelt, welches Insekten und anderes Krabbelgetier vom eigentlichen Innenraum fernhält. Der Vorteil zu einfacher konstruierten Einwandzelten liegt vor allem in der Vermeidung bzw. Verringerung von Kondensfeuchtigkeit im Innenraum. Einwandzelte sind dafür meistens sehr günstig und leicht.

Das Zelt fixieren und sturmsicher aufbauen

Zum Lieferumfang eines Zeltes gehören in der Regel einige universelle Heringe oder Zeltnägel mit denen das Zelt am Boden fixiert wird. Je nach zu erwartender Bodenbeschaffenheit sollten aber noch einige zusätzliche Heringe für besonders harte (z.B. Fels) oder weiche (z.B. Sand) Böden angeschafft werden.

Meist sind auch mehrere Sturmleinen am Zelt vorhanden, die auch genutzt werden sollten, um Beschädigungen des Zeltes bei (durchaus auch mal recht unerwartet auftretendem) starkem Wind zu vermeiden. 

Zelttypen

Inzwischen haben sich viele verschiedene Zelttypen etabliert, die alle unterschiedliche Vor- und Nachteile vereinen. Einige davon werden im zweiten Teil des kleinen Zeltratgebers vorgestellt.

» kleiner Zeltratgeber

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top