ads

Frühjahrsputz...wäsche

Waschen und ImprägnierenEndlich kommt der Frühling, und wir alle freuen uns sicher schon darauf endlich wieder viel Zeit draußen in der Natur zu verbingen. Doch sind unsere wasserdichten/atmungsaktiven Hardshells, Softshells und andere teure Funktionsbekleidung überhaupt noch richtig einsatzfähig?
Also auf zum Frührjahrsputz..äh..waschen und ab die Maschine mit den Outdoor Klamotten.

Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität wird trotz High-Tech Materialien natürlich von Schmutz und Schweiß beeinträchtigt - vor allem, wenn der Schmutz noch vom alten Jahr stammt... Demnach ist regelmäßiges Waschen der outdoor Bekleidung von der Unterwäsche bis zur Regenjacke unumgänglich.

Regelmäßiges Waschen schadet nicht

Outdoor WaschmittelKeinesfalls sollte man dem leider immer noch verbreiteten Irrglauben verfallen teure Funktionsbekleidung mit wind- oder wasserdichter Membran dürfte gar nicht oder zumindest nicht in der heimischen Waschmaschine gewaschen werden. Das ist natürlich Blödsinn! Auch die teuerste Softshell oder Hardshell kann (noch) keine Wunder vollbringen und reinigt sich nicht von selbst. Bei längerem Tragen ohne Reinigung wirken sich Verschmutzungen negativ auf die Funktion der Kleidung aus, bei einigen Materialien wie eVent sogar ziemlich schnell und deutlich. Im Extremfalls kann durch Schmutz und Schweiß die wasserdichte Beschichtung oder Membran sogar dauerhaft geschädigt werden.

Deshalb würde ich auch von der chemischen Reinigung Abstand nehmen. In der heimischen Waschmaschine und einem für in vielen Outdoor Shops erhältlichem und für Funktionsbekleidung besonders geeignetem Waschmittel wie z.B. Nikwax Tech Wash, erhält man bei normaler Verschmutzung normalerweise genau so gute Ergebnisse und läuft nicht Gefahr die Membran mit aggressiven Reinigungsmitteln anzugreifen.

Von Zeit zu Zeit nachimprägnieren

Wenn schon großer Waschtag, sollte übrigens auch die von der Membran unabhängige, wasserabweisende Imprägnierung des Außenmaterials bei der Gelegenheit wieder aufgefrischt werden. Das macht man am besten unmittelbar nach der Wäsche und bringt eine umweltfreundliche Imprägnierung wie z.B. Nikwax TX.Direct auf die frisch gewaschene, noch feuchte Bekleidung auf. Eine Aktivierung im Trockner ist dabei normalerweise gar nicht nötig.

Ein Imprägnierungs Spray zu verwenden klingt zwar zunächst komplizierter als die Imprägnierung einfach in die Bekleidung einzuwaschen, harmoniert aber dafür mit allen Innenfutterarten und hat zudem den Vorteil nach einiger Tragezeit und erneuter Wäsche z.B. an exponierten Stellen wie Ärmeln oder Schulterbereich auch mal punktuell nachimprägnieren zu können.

Hier auch ein kleines Video zum imprägnieren mit Nikwax TX.Direct 11.1:


Nach dem Waschen das Vergnügen...also Raus in die Natur und das Frühjahr mit Sonne wie Regen unbeschwert genießen!

Links

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top