ads

Hardshell Softshell/Hybrid

Rab Stretch Neo - NeoShell JackeRab gehörte zu den ersten Herstellern überhaupt welche 2011 das neu entwickelte Polartec NeoShell in ihrer outdoor Bekleidung verarbeiteten. Auch die Rab Stretch Neo Jacke ist mit der hoch atmungsaktiven, aber dennoch regendichten Polartec Membran ausgestattet und schlägt damit eine Brücke zwischen den klassischen Bekleidungs Kategorien Hardshell und Softshell.
Ich konnte die Jacke seit dem letzten Herbst ausprobieren und dank reichlich Regentagen und Aprilwetter über (gefühlte) Monate...ist es nun an der Zeit ein kurzes Fazit zu ziehen.


» Eckdaten

Rab Stretch Neo
  • Hersteller: Rab
  • Farben: Maya - Shark -Spring
  • Material: Polartec NeoShell
  • Wassersäule: 10.000 bzw. 5.000mm
  • Gewicht: ~ 450g (M)
  • Details: Innentaschen, einrollbare Kapuze,
  • Preis: ~ 370€ - StretchNeo kaufen bei den Bergfreunden
» Rab Stretch Neo

Polartec Neo Shell Membran

Polartec NeoShell ist ein noch recht neues Material auf dem Markt regenfester Outdoor Bekleidung und versucht damit eine Brücke zwischen den belastbaren Hardshells und weichen, besonders atmungskativen Softshells zu schlagen. Der Hersteller Polartec - sonst vor allem im Bereich Fleece Bekleidung aktiv - reiht sich damit seit neuestem zwischen Gore-Tex, eVent, Dermizax und co ein.

NeoShell “atmet” im Vergleich zu vielen anderen Membranen auch bei niedrigem Temperaturgefälle noch sehr gut, ist dafür aber nicht einhundertprozentig winddicht. Polartec spricht jedoch von über 99%.
Auch die Wassersäule ist mit 10.000mm vergleichsweise niedrig und nimmt mit jedem Waschgang noch weiter ab. In der Praxis jedoch kein echter Nachteil, auch nach mehreren Waschgängen hält das NeoShell Laminat bisher zuverlässig dicht.

Rab Stretch Neo Jacke

Rab erreicht bei der StretchNeo wieder ein gewohnt hohes Niveau bei Material und Verarbeitung. Das neue 3-lagige NeoShell Laminat erweist sich trotz des weichen Griffs als äußerst abriebfest und belastbar. Die textile Innenseite trägt sich sehr angenehm, auch bei direktem Hautkontakt. Alle Nähte sind mit Nahtband versiegelt, dass sich auch nach mehreren Wäschen noch keine Abnutzungserscheinungen zeigt. Wasserdichte YKK Reißverschlüsse an Taschen und Front sind ebenfalls selbstverständlich.

Rab Stretch Neo - Reißverschlüsse, Taschen und co

Passform und Schnitt der StretchNeo sind eher konturiert und körpernah, es bleibt aber genug Platz für ein Fleece oder dünne Daunenweste bzw. Jacke. Ansonsten orientiert sich die Konstruktion der Jacke an anderen Hardshells mit alpinem Fokus. Eine verlängerte Rückenpartie, lange Ärmel, verstellbare Bündchen und eine helmtaugliche, gut einstellbare Kapuze mit breitem Schirm gehören zu den Ausstattungsmerkmalen der Rab StretchNeo. Die Kapuze lässt sich bei Nichtgebrauch platzsparend in den Kragen einrollen.

Stretch Neo Bündchen und Einstellungen
Rab Stretch Neo: Bündchen und Einstellmöglichkeiten

Neben den beiden hoch angesetzten, großzügig dimensionierten Taschen an der Jackenfront, bieten zwei Innentaschen zusätzlichen Stauraum für Kleinkram.

Das weiche, elastische Material der Stretch Neo ermöglicht viel Bewegungsfreiheit und ergibt zusammen mit der überdurchschnittlichen Atmungsaktivität des NeoShell Laminats ein hohes Maß an Tragekomfort.

» Regentest

Wie schon das Patagonia Super Alpine Jacket musste auch die Rab NeoShell die heimische Starkregen-Simulation über sich ergehen lassen.
Trotz “nur” 10.000mm Wassersäule hielt auch das NeoShell den gesamten Testzeitraum den Träger trocken und warm. Dennoch liefern andere Membran Technologien oft doppelt so hohe Werte bei der Wassersäule.

 Rab Stretch Neo im Test
 Rab Stretch Neo im Starkregen-Test

Im Vergleich zur Super Alpine Jacket zeigten sich bei der Neoshell im Test vor allem im Schulterbereich erste Anzeichen, dass die Beschichtung an ihre Grenzen stößt. Ich vermute, dass mit einem schweren Rucksack und länger anhaltendem Regen das Wasser hier irgendwann durchdrücken würde.

» Fazit

Nach anfänglicher Skepsis über noch eine weitere neue Membran am Markt, die in der Theorie mal wieder so einiges versprach, schaffte es die Rab Stretch Neo bzw. Polartec NeoShell Membran jedoch in der Praxis durchaus zu überzeugen.

Das Material der Rab Stretch Neo fühlt sich ausgesprochen gut an. Etwas dicker als typische Hardshells wie z.B. das Rab Momentum Jacket, aber - in dieser Ausführung - immer noch dünner als viele Windstopper-Softshells. Das Material ist angenehm weich, kein Knistern oder störrischer Stoff - und trotzdem wirkt die Jacke in keiner Weise empfindlich. Auch ein großer Rucksack oder Felskontakt konnte der Rab StretchNeo bisher nicht übermäßig zusetzen. Man hat stets das Tragegefühl einer Softshell-Jacke, aber Schnitt und Eigenschaften entsprechen sonst der einer typischen Bergjacke.

Rab Stretch NeoEin herausstechendes Abgrenzungsmerkmal zu vielen anderen Jacken ist bei der StretchNeo ganz sicher auch die namensgebende Elastizität der Jacke. Gerade bei bewegungsintensiven Aktivitäten kann die StretchNeo mit der dehnungsfähigen NeoShell Membran punkten. Das setzt sich in der überdurchschnittlichen Atmungsaktivität fort, die den meisten anderen Membranen konstruktionsbedingt überlegen sein dürfte. Nur einmal kam ich im gesamten Testzeitraum bei einem steilen Aufstieg wirklich in den Grenzbereich, hier wären zusätzliche Belüftungsmöglichkeiten dann vielleicht doch wünschenswert gewesen. Subjektiv sehe ich hier im Vergleich das Gore-Tex Active Shell leicht vorn, welches allerdings durch die deutlich geringere Belastbarkeit nur einen wesentlich eingeschränkteren Einsatzbereich abdeckt.

Die Rab Stretch Neo siedelt sich in ihren Eigenschaften zwischen Hardshell und Softshell an und obwohl einem dabei zunächst der Gedanke von “weder Fleisch noch Fisch” in den Sinn kommt, macht Rab damit eigentlich fast alles richtig. Denn bewegt man sich hinsichtlich Wetterbedingungen und Aktivitäten nicht ausschließlich im Extrembereich - und das tun wohl nur die wenigsten -, bekommt man mit der Rab Stretch Neo ein äußerst universell einsetzbares Kleidungsstück.

» Weitere Links und Erfahrungsberichte zur Rab Stretch Neo

1 Kommentare:

  1. Super Test, danke.

    Ich habe mir vor einer Weile ebenfalls eine NeoShell zugelegt und bin total beeindruckt von diesem Material, sowie der Festigkeit. Habe mir die Mammut Gipfelgrat gekauft. Tolles Teil, sehr bequem, die Atmungsaktivität ist mehr als gut und den Regentest hat sie auch schon bestanden. :)

    Bin gespannt was uns in Zukunft noch so erwartet mit alle den neuen Laminaten...

    AntwortenLöschen

 
Top