ads

Outdoor Buchtipp

Ein Mal um die Welt mit Muskelkraft. Mike Horn folgt dem Äquator 46.000 Kilometer mit Fahrrad, Segelboot, Einbaum und zu Fuß. Was er unterwegs erlebt, beschreibt er in seinem Buch „Breitengrad Null“.

Unglaublich, was Mike Horn in 17 Monaten geschafft hat: Er hat einmal die Welt umrundet – ohne motorisierte Hilfe. Nur mit der Kraft seiner Muskeln und der Natur hat er sich nie mehr als 40 Kilometer vom Äquator entfernt. Über die Ozeane ist er mit einem kleinen Trimaran gesegelt, Südamerika hat er überwiegend zu Fuß durchquert und ist hin und wieder auf Einbaum oder Fahrrad umgestiegen.

Mit der Machete durch den Dschungel

Monatelang kämpft er sich mit der Machete Meter für Meter durch den Dschungel, fängt und isst Wildtiere, schläft in einer Hängematte als Schutz vor Panther und wird von einer giftigen Schlange gebissen. In Borneo und Sumatra schlägt er sich wie in Afrika mit Fahrrad und zu Fuß durch. Seine letzte Etappe (durch Afrika) wird zum gefährlichsten Abschnitt der Reise. Nicht wegen wilder Tiere, Wüstenetappen oder Stürmen auf dem Viktoriasee. Sondern wegen Bürgerkriegen und Korruption. Mehrmals gerät Horn an Soldaten, für die ein paar Dollar mehr zählen als ein Menschenleben.

Ehrgeizige Materialschlacht

Mike Horns Reise um die Welt ist geprägt von einem unnachgiebigen Ehrgeiz, den man für solch ein Abenteuer wohl zwingend braucht. Doch sympathisch wird Mike Horn dem Leser trotz aller Erfolge nicht: Angefangen bei einer Schlägerei mit einem Abschleppdienst in den USA während der Vorbereitung der Tour über Überwältigungen von Einheimischen im Dschungel bis hin zum Foltertod eines Soldaten, den Mike Horn scheinbar gefühllos mit ansieht.
Zwischendurch überkommt den Leser das Gefühl, dass die Tour eine einzige Materialschlacht ist – geliefert von Horns Team. Es überführt das Segelboot bei Landpassagen, stellt Kletterausrüstung für Horn bereit und liefert Fahrräder und Schlauchboot bis tief in den Dschungel hinein.
Das alles mindert zwar nicht die enorme Leistung von Mike Horn, doch eine Liebe zur Natur drückt diese Materialschlacht nicht aus – eher eine Liebe zu sich selbst.

Informationen zum Buch

Autor: Mike Horn
Titel: Breitengrad Null. Auf dem Äquator um die Welt
Erschienen: März 2004 - Piper
Seiten: 304
ISBN: 3492240372
Preis: 10,95 Euro (Taschenbuch)

Der Autor dieser RezensionSimon Wiggen ist gebürtiger Geograph und gelernter Journalist aus Bochum. In seiner Freizeit ist er mit Rad oder Wanderschuhen am liebsten an der frischen Luft. Für ausgeruestet.com schreibt er ab sofort in unregelmäßigen Abständen Rezensionen über Outdoor-Bücher.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top