ads

Softshell Jacke nicht nur zum Segelen

Gaastra Brighton Softshell
Segeln gehört nicht zu unseren Kernkompetenzen, aber was auf dem Wasser funktioniert, tut das meist auch auf dem Land. Zumindest bei der funktionellen Sofshelljacke Brighton des 1897 im friesländischen Sneek gegründeteten Segelbelkleidungsherstellers Gaastra dürfte es da keine Probleme geben. So haben wir uns die Jacke aus der Gaastra Pro Kollektion einmal näher angeschaut.

» Eckdaten

Hersteller: Gaastra
Modell: Brighton
Material: 75% Polyester, 20% Polyurethane, 5% Elastan
Gewicht: 550 g
Details: reflektierende, wasserfeste riri Reißverschlüsse, reflektierende Elemente, Singtex Softshell, leicht elastisch
Einsatzbereich: Segeln, Wandern, Freizeit
Preis: UVP 199,95 EUR

» Brighton Softshell

Gaastra BrightonIhren Ursprung kann die Brighton nicht verbergen, auch wenn die Jacke für Marken-unkundige nicht sofort nach Segelbekleidung schreit, unterscheidet sich die Optik doch deutlich von den meisten Trekking-Softshells. Bei der Verarbeitung zeigt das Gaastra Softshell auch bei genauerem Hinsehen keine Schwächen. Nähte und Stoff sind einwandfrei verarbeitet. Das glatte Außenmaterial ist relativ weich, macht aber dennoch einen robusten Eindruck. Nur beim ausgiebigen Dauereinsatz dürften hier schwere Rucksäcke ihre Spuren hinterlassen. Mit dem Tagesrucksack gibt es bisher aber keine sichtbare Abnutzung. Passform und Schnitt sind sportlich, lassen aber bei normaler Größenwahl noch genügend Raum für zusätzliche Unterbekleidung. Vorgeformte Ärmel und die leichte Elastizität des Materials ermöglichen zudem gute Bewegungsfreiheit ohne einzuengen.

Die Innenseite der Jacke ist mit einem dünnem Fleece-ähnlichem Futter versehen, dass an kühleren Tagen ein wenig Wärme spendet und die Feuchtigkeit gut nach außen leitet. An richtig warmen Tagen, bei besonders schweißtreibenden Aktivitäten oder eben bei einer ungünstiger Korrelation derer stößt die Jacke mit ihrer Wind- und wasserdichten Singtex Membran aber an Grenzen: Die Atmungsaktivität bzw. Wasserdampdurchlässigkeit des Gaastra Brighton Jackets wird in 6000 g/m² in 24h angegeben (MVTR bzw. MVP). Das ist noch kein Spitzenwert (>10000 g/m²), aber in ihrem Metier mit viel Wind und Wasser auf See eine solide und ausreichende Leistung. Für richtig sportliche Aktivitäten greift man aber besser zum Active Shell oder einer leichten Membranlosen Sofshell wie dem Vapour-rise Jacket.

Gaastra Pro Brighton
Gaastra Pro Brighton Softshell
Ansonsten ist die Gaastra Brighton vollkommen winddicht und die Wassersäule liegt mit 10.000 mm - wie es sich für eine Segel-Softshell gehört - bei einem sehr gutem Wert. Auch die Reißverschlüsse sind durch Aquazip Technologie allesamt wasserfest ausgeführt. Der breite Frontreißverschluss ist außerdem zusätzlich mit einer großzügigen Abdeckleiste hinterlegt. Auffällig ist hier ein reflektierende Streifen und die grobe Zahnung des Reißverschlusses, der nicht nur einhändig und mit Handschuhen eine gute Bedienung ermöglicht, sondern auch visuell einen auffälligen Akzent setzt.

Neben zwei Seitentaschen wurde eine kleine Napolentasche mit den Reißverschluss zierendem Gaastra Pro Schriftzug an der Brust eingearbeitet. Leider ist letztere jedoch etwas klein geraten und bietet nur Platz für Kleinigkeiten. Fast alle Zipper sind außerdem mit praktischen Pit-Zip-Pulls versehen. Der Hüftsaum lässt sich per Kordelzug bequem einstellen, die Ärmelabschlüsse verfügen jedoch keine direkte Verstellmöglichkeit, sondern sind mit elastischen Bändern versäumt.

Brighton Details
Hoher Kragen mit Reflektorband, breiter Frontreißverschluss, elastische Bündchen
Der Kragen lässt sich sehr hoch schließen und macht Halstuch oder Schal fast überflüssig, wer die Jacke allerdings häufiger halb-offen trägt wird sich an das dementsprechende "mehr an Kragen" gewöhnen müssen. Wie schon beim Frontreißverschluss angsprochen, ist die gesamte Jacke an diversen Stellen für mehr Sicherheit mit reflektierenden Elementen versehen. An der Kragenrückseite prangt sogar ein dickes, aufgenähtes Reflektorband. Leider macht sich auch dieses bei offener Jacke leicht negativ bemerkbar, da sich der breite Kragen dadurch nur schlecht umschlagen lässt.

» Fazit

Durch ihre elastischen Materialien ist die Gaatra Pro Brighton eine äußerst bequeme Softshell Jacke für Einsätze bei viel Wind und moderaten bis kühlen Temperaturen. Im (Hoch-)Sommer und bei großer körperlicher Anstrengung kommt die Membran aber an ihre Grenzen. Reflektierende Elemente sorgen für Sicherheit an Board und im Alltag und setzen zudem visuelle Akzente. Positiv hervorzuheben ist hier auch der große und leichtgängige Frontreißverschluss mit großzügig hinterlegter Abdeckleiste. Der hohe Kragen sorgt für viel Wetterschutz bis zum Hals. Bei halb geschlossenem Reißverschluss weist das Design jedoch leichte Schwächen auf, was in der Gesamtschau aber nicht besonders negativ ins Gewicht fällt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top