ads

Der Winter kommt

Wir wollen es auch noch nicht wahr haben, aber der Sommer ist nun wohl tatsächlich vorüber und es wird Zeit den Herbst zu Empfangen und sich auf den Winter vorzubereiten. Das ist aber kein Grund zu verzagen, denn auch die vermeintlich kalten Tage kann man mit der richtigen Ausrüstung und einer positiven Einstellung gut überstehen.

Es werde Licht: Dunkelheit drückt auf die Stimmung, also an den kürzer werdenden Wintertagen möglichst viel Sonne mitnehmen und ganz bewusst wohltuendes Licht tanken. Wer sich besonders am Morgen über die anhaltende Finsternis in den frühen Stunden des Tages ärgert und sich deswegen nur schwerfällig aus dem Bett quält, dem sei vielleicht ein Lichtwecker ans Herz gelegt. Damit fällt das Aufstehen schon erheblich leichter.

Vorfreude: Wintersportler freuen sich wahrscheinlich schon auf den Schnee, also am besten schon mal Schlitten und Skier entstauben und zum günstigen Frühbucherpreis den Winterurlaub planen. Infos und Angebote gibt es z.B. auf Snowtrex.de.

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung: Flip-Flops gegen Wollsocken tauschen und die warme Daunenkleidung so langsam wieder aus dem Schrank holen. Dann ist auch Schluss mit frieren.

Drinnen ist es auch schön...

Indoor: Outdoor gut und schön, wer sich mit Schnee und Eis aber partout nicht anfreunden kann, verlagert den Schwerpunkt seiner Aktivitäten einfach nach drinnen: Sauna statt Freibad oder Kino statt Freilichtbühne sind nur einige Vorschläge die man im Sommer vielleicht eher aufgeschoben hat und an kalten Tagen bestens nachholen kann.

Gemütlich: Lange Winterabende laden an den Kamin oder unter die warme Decke. Also Eiswürfeldrinks gegen wohlige Heißgetränke tauschen und einfach mal zu Hause gut gehen lassen.

Mehr Zeit: Dem einen Leid des anderen Glück - Ende Oktober gibt es durch die Zeitumstellung eine Stunde zurück und beschert uns pünktlich am 27.10.2013 ab 3:00 Uhr immerhin etwas mehr Schlaf.

1 Kommentare:

  1. Gute, aber auch simple Tricks um diese Jahreszeit zu überstehen.
    Bin einer der angesprochenen Personen, die sich partout nicht anfreunden können :(!
    Das mit der geschenkten Stunde hat auch eher einen Nachteil, jedenfalls Meiner Meinung nach!
    Man bekommt etwas mehr Schlaf ab, doch leider geht man im Dunkeln in die arbeit und im Dunkeln kommt man heim...sry, aber damit komm ich beim besten Willen nicht klar ;)!

    Egal...hoffentlich wird es kein so derber und extrem langer Winter wie 2012/13 ;)!!!!

    Danke und Gruß,
    Flori

    AntwortenLöschen

 
Top