ads

DIY SSD Adapter für Arme... Macbook, Ultrabook und Co

DIY Micro SD Adapter KarteAdapter Gefummel kannte ich eigentlich nur von Apples Macbooks, inzwischen hat der allgemeine Trend zur Miniturisierung und anderen Sparmaßnahmen aber scheinbar auch bei weiteren Herstellern um sich gegriffen. Wer kam eigentlich zuerst auf die blöde Idee, dass man eine normale SD-Karte nicht mehr komplett in den dafür vorgesehenen Schacht im Gehäuse einschieben kann? Also hier ein paar Tipps zur Lösung des Problems hervor stehender SD-Karten in schlanken Notebooks.

Zu kleine SSD

Zu Zeiten der Netbooks wie dem Asus EEE-PC war die SD-Karte eine elegante Erweiterungsmöglichkeit des doch recht knapp bemessenen SSDs Speichers. Auch beim Android Smartphone oder Tablet ist das ja eine praktische Sache (micro-)SD-Karten zur Speichererweiterung zu nutzen. Inzwischen ist (Flash)-Speicherplatz deutlich billiger geworden, der Speicherverbrauch aber ebenso angestiegen. Die in Notebooks verbauten SSD sind also immer noch schnell voll. Da käme ein Wechsellaufwerk gerade recht....leider ist das aber nicht immer so ohne weiteres möglich einzubauen.

SD Karten und Adapter
Diverse SD-Karten und -Adapter

Micro-SD-Karten als günstiger Wechselspeicher

SD Karte im Notebook Card Reader
Was soll der Sch*** ?!
Ich gebe zu, (Micro-)SD-Karten sind nicht die zuverlässigsten Datenträger, aber als temporäres Speichermedium oder zur Auslagerung der Musiksammlung und einigen Videos absolut ausreichend. Zudem sind die kleinen Speicherkarten inzwischen ziemlich flott geworden und auch mit vorzeigbarer Kapazität schon recht günstig zu haben. Blöd nur, dass in vielen neuen Notebooks oder Macbooks die Speicherkaten nicht mehr komplett im Kartenleser verschwinden, sondern halb aus dem Gehäuse heraus stehen. Zum dauerhaften Arbeiten und Nutzen als "arme Leute SSD" ist das in jedem Fall ungeeignet. Da kann man ja sonst auch gleich zu nem besonders kurzen Miniatur USB-Stick greifen.

Kommerzielle Adapter

Normale Adapter für micro-SD Karten helfen hier aufgrund ihrer Bauform auch nicht weiter, es muss also eine Sonderlösung her. Findige Tüftler kamen auf die Idee SD-Adapter mit seitlichem MicroSD-Karten-Slot zu entwerfen und richteten sich damit wohl vor allem an MAC-User. Leider sind diese Adapter recht teuer und/oder bleiben wie das Nifty MiniDrive gefühlte Ewigkeiten im Kickstarter Nirvana. Also muss man sich anderweitig behelfen.

DIY Adapter Anleitung

3 in 1 USB SD adapter KarteEin Ausflug zu den ebenso gequälten Raspberry Pi Nutzern lenkte den Blick in Richtung China Gadgets und brachte eine einfache und kostengünstig Problemlösung in Form eines 3-in1 USB Adapters mit seitlichem micro-SD Karten-Einschub. Inzwischen gibt es das praktische Teil auch bequem bei uns zu kaufen.

Eigentlich dient dieser Adapter als USB-Card Reader für micro-SD Karten, der in Größe und Form einer normalen SD-Karte entspricht.

Der berherzte Einsatz von Schere/Messer und etwas Isolierband stutzt den Adapter auf die halbe Größe und transformiert ihn so in einen praktischen mini Adapter für Micro-SD-Karten. Auch ohne die USB-Kontakte arbeitet die Karte im SD-Kartenschacht noch einwandfrei.

Halber SD Adapter
Die USB Kontakte des Adapters werden zu Gunsten der Größe geopfert
Mit einem Isolierband-"Fähnchen" ist auch die Entnahme ohne Pinzette, Zahnstocher oder Federmechanismus möglich. Das überstehende Ende passt meist noch mit in den SD-Slot und stört nicht beim Arbeiten.

Halber SD-Karten--Adapter im Notebook
SD-Karte steht nicht mehr hervor und ist leicht zu entnehmen

4 Kommentare:

  1. Hallo,
    habe den Tipp mit der Kürzung bei einer 128 GB SDXC Card von Platinunm ganz behutsam nachvollzogen.
    Und das war es mit dem Speicher. Geschrottet.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anonym,

    in diesem Artikel geht es um die DIY-Modifikation eines microSD ADAPTERS!!! (mit seitlichem Einschub). Von der Beschneidung/Bearbeitung einer SD-Karte war niemals die Rede. Das also demnach leider in Deinem beschriebenen Fall ziemlich daneben gegangen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe den verlinkten Adapter auch mal bestellt. Operation gelungen, Patient tot. Leider hat es nicht geklappt...

    AntwortenLöschen
  4. Bei ist es ja schon ne ganze Weile her... keine Ahnung, ob der inzwischen verkaufte Adapter technisch noch so aufgebaut ist wie seinerzeit; jedenfalls tut das gute Stück (bzw. 2 Stück) bei mir immer noch ohne Einbußen seinen Dienst

    AntwortenLöschen

 
Top