ads

Nicht (nur) für Feinschmecker...

Ein Dosenburger allein ist ja noch keine richtige Mahlzeit, deshalb hier noch ein kleiner Vorschlag für ein stilechtes outdoor Dosenmenü:

Dosengerichte Menü
Feines Dosenmenü

Getränkewünsche

instant water
Zunächst wird das passende Getränk gewählt. Bier und Wein aus der Tüte sind ja leider scheinbar nicht mehr erhältlich, also gibt es eben geschmacklich immerhin völlig neutrales “Instant Wasser” - also fix und fertig Wasser aus der Tüte. Mit 2€ für 0,1 Liter ist das teurer als im Restaurant, aber Durst muss schließlich gestillt werden und immerhin können wir uns so gleich das Glas sparen.
Tipp: Eine Brausetablette bringt etwas geschmacklichen Pepp in die Tüte...

Der Hauptgang

DosenburgerAls Hauptgang stehen ein BBQ-Burger und eine pikante Spicy-Variante zur Auswahl. Beide Burger sind nicht unbedingt ein Augenschmaus, sind dem in der Vergangenheit getesteten Dosenburger aber geschmacklich dennoch weit voraus. (siehe Bericht)
Tipp: Die Zubereitung im Wasserbad erwies sich nicht als ideal, dauert einfach lang und alles bleibt matschig. Grillen und/oder Backen (ohne Dose) ist deswegen hier die bevorzugte Zubereitungsmethode. Daheim geht es auch in der Mikrowelle.

Deftige Beilage

DosensalatDa Pommes aus der Dose leider nicht verfügbar war, fiel die Wahl als Beilage zum Dosenburgermenü auf bayrischen Kartoffelsalat nach traditionellem Rezept. Als Kinder des Rheinlands wäre uns Mayonaise lieber gewesen, aber auf die ebenso deftige Essig und Öl Variante aus dem wilden Süden kann man sich für den Test ja mal einlassen.
Einzelne Kartoffeln sind kaum zu erkennen, eher ist das ganze eine feste Masse. Dafür geht der Geschmack erstaunlich in Ordnung. Es schmeckt richtig nach würzigen Kartoffeln, zudem ist der Salat gänzlich frei von Konservierungsstoffen.
Tipp: Leicht erwärmt schmeckt es sogar noch eine Spur besser!

Nachtisch gefällig?

DosenkuchenZum Abschluss darf ein leckerer Nachtisch - natürlich ebenfalls aus der Dose - nicht fehlen. Die Entscheidung fiel auf Captain Morgan Schokokuchen, da ist der Absacker ja gleich mit drin...
Schon nach dem Öffnen entfaltet der Rum das Aroma eines volltrunkenen Piraten. Die süße Schokolade kontert dabei gekonnt den herben Schnaps-Geschmack. Eigentlich ganz lecker und ein gelungener Abschluss des Dosenmenüs, nur leider kam jemand auf die Idee dem Kuchen diese unsägliche kandierte Ananas zuzufügen.

Das 3-Gänge Dosen-Menü

Dosenbuffet
Lecker...!?

Satt und ein Haufen Müll

DosenmüllWas nach dem opulenten Desogengerichte “Festmahl” bleibt ist ein Haufen Blechschrott, aber immerhin muss man den nicht spülen ;-)  ...bitte aber nicht im Wald liegen lassen, sondern mitnehmen und fachgerecht entsorgen!

2 Kommentare:

 
Top