ads

Der Sommer ist da – wer jetzt nicht schon längst das Outdoor-Equipment aus dem Keller geholt hat, ist selber schuld! Die wunderbar warmen Temperaturen der letzten Wochen locken nach draußen und lassen die Herzen eingeschworener Outdoor-Freaks beim Gedanken an die Planung des nächsten Wander- oder Bike-Trips höher schlagen. Damit ihr mit Volldampf in den Outdoor-Sommer 2014 starten könnt, muss dafür jedoch erst die Ausrüstung vom letzten Jahr geprüft und auf Vordermann gebracht werden. Spätestens beim Startschuss zur nächsten Outdoor-Tour sollte der Rucksack wieder perfekt ausgestattet sein – bei uns gibt’s deshalb nun die drei besten, originellsten und praktischsten Outdoor-Gadgets für euch im Überblick.

Der Klassiker ‚Taschenmesser‘: Tüchtiger Wegbegleiter für Berg und Tal

LeichtgewichtsmesserDas Taschenmesser mag für die meisten der „alte Hut" unter den Outdoor-Gadgets sein. Beim Gedanken daran, erinnern wir uns an den eigenen Großvater, der uns damit lehrte die kleinen Äste im Hintergarten zu schnitzen. Viel mehr als vielleicht noch den gelegentlichen Dienst als Pinzette erwarten wir jedoch meist nicht mehr von den kleinen Wegbegleitern im Taschenformat. Dabei sind die alten Modelle heute ganz neu aufgelegt – im Gegensatz zu den früheren Exemplaren gibt es mittlerweile allerhand modernen Schnick-Schnack, der das Taschenmesser als Werkzeug ganz neu aufwertet. So wiegen neuere Messer heute nur noch um die zwölf Gramm und nehmen trotz diverser Werkzeuge wie Dosenöffner, Zahnstocher, Nagelfeile, Uhr und sogar Kugelschreiber extrem wenig Platz in Anspruch. Das alte Klappmesser gegen ein neueres Modell dieser 2.0-Generation zu ersetzen, ist daher eindeutig eine Überlegung wert.

Funsport mal anders: Slacklinen am Rastplatz

Slacklinen bezeichnet das Balancieren auf einem dünnen Band, das zum Beispiel zwischen zwei Bäumen gespannt ist. Die seltsam anmutende Idee hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Trendsport gemausert und wird heute von passionierten Seiltänzern und Balancekünstlern in jedem größeren und kleineren Park betrieben. Warum also nicht auch die Slackline als Zeitvertreib für lange Pausen auf Wanderschaft spannen? Sicherlich, einmal aufs Band gestiegen ist der Gleichgewichtsakt deutlich schwieriger, als es zunächst erscheint. Mit ein bisschen Übung siegt aber Spaß über Anstrengung und ihr meistert die Slackline schon bald im Schlaf.

Spannung pur: Nachtwandern für Fortgeschrittene

StirnlampeDer Wander-Trend hält sich seit Jahrzehnten ungebrochen. An einer nächtlichen Wandertour haben die meisten von uns jedoch bestimmt zuletzt im Alter von zehn Jahren auf Klassenfahrt teilgenommen. Die alte Jugendherbergs-Freude erfährt 2014 nun ein Revival – da darf natürlich auch die Taschenlampe in der Outdoor-Ausstattung nicht fehlen. Einziges Problem: Die Lampen liegen oft recht schwer in der Hand und machen ein sicheres Abstützen im Falle des Ausrutschens unmöglich. Viele Hersteller von Outdoor-Ausrüstung haben darauf schon reagiert und die praktischen Taschenlampen mit Band für den Kopf auf den Markt gebracht. Ursprünglich für Fahrradfahrer entwickelt, können die Stirnlampen bequem aufgeschnallt werden und der Nachtwanderung steht nichts mehr im Weg. Und, auch noch Lücken in der Outdoor-Ausrüstung entdeckt? Dann habt ihr jetzt genau den richtigen Moment erwischt: Viele Outdoor-Hersteller bieten zum Saisonbeginn aktuell bei ausgewählten Anbietern Gutscheine an, die die Neuanschaffung von Equipment günstig und den Einkaufsaufwand durch die praktische Online-Bestellung so niedrig wie möglich halten.

1 Kommentare:

  1. Das Deejo ist leider in Deutschland nicht führbar, da es sich einhändig öffnen lässt und eine feststellbare Klinge hat.

    AntwortenLöschen

 
Top