ads


Schöne Aussichten

Eschenbach Trophy F 8x25
Auf Wandertouren immer wieder hilfreich und für Jäger, Vogelfreunde und andere engagierte Naturbeobachter ein unverzichtbares Werkzeug: Das Fernglas.

Ferngläser gibt es in unzähligen Ausführungen, denn je nach Einsatzzweck stellen sich ganz unterschiedliche Anforderungen an die passende Optik. Während vor allem bei Jägern und anderen langzeit-Naturbeobachtern häufig recht große, besonders Lichtstarke Gläser dominieren, bevorzugen Wanderer und Gelegenheitsnutzer eher leichte und kompakte Modelle, die im Wandergepäck nicht zu sehr ins Gewicht fallen sollen.

Bedingt durch die geringere Baugröße sind bei kleineren Taschenferngläsern technisch zwangsläufig kleinere Abstriche hinsichtlich der Abbildungsqualität zu machen, auf ein klares und gestochen scharfes Bild muss man aber auch bei Kompaktmodellen keinesfalls verzichten.

Ein schönes Beispiel dafür ist das Fernglas trophy F (8x25) ED des Herstellers Eschenbach Optik, welches uns vom Hersteller für einen ausführlichen Test bereits im vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt wurde.

Eschenbach Optik trophy F

Die Eschenbach Optik trophy Serie ist grundsätzlich in mehreren verschiedenen Ausstattungskombinationen von Vergrößerung und Objektivdurchmesser erhältlich. In der für die meisten Wanderer interessanten Kompaktklasse kommen aber wahrscheinlich nur das 8x25 ED und das 10x25 ED in die engere Auswahl.

Eschenbach Trophy F 8x25
Fernglas leicht und kompakt - perfekt für unterwegs

Fernglas Kennzahlen

Die erste der beiden durch "x" getrennten Zahlen steht für die Vergrößerungsleistung und die zweite für den Objektivdurchmesser. Ein Fernglas mit den Kennzahlen 10x25 beschreibt also eine Optik mit 10-facher Vergrößerung und 25 mm Objektiv. Bei einem Blick durch solch ein Fernglas wirkt ein 100 Meter weit entferntes Objekt so, als Stünde man nur 10 Meter davor.

Ein starker Vergrößerungsfaktors klingt zunächst vielleicht attraktiver, aber gerade wenn das Fernglas unterwegs eher spontan (eventuell sogar nach einem anstrengenden Aufstieg) und aus dem
Stand (ohne Stativ oder Auflage) genutzt werden soll, fällt es ungeübten Nutzern in dieser Situation meist schwer ein Fernglas ruhig und wackelfrei in den Händen zu halten. Bei besonders leichten Ferngläsern ist diese Herausforderung zudem noch ungleich größer. Deshalb haben wir uns in diesem Test ganz bewusst für ein 8-er Glas entschieden.

Vogelbeobachtung Fernglas Eschenbach
Hier versteckt sich was ... "nur" 8-fach vergrößert mit dem trophy F im Blick...
Natürlich gibt es neben Vergrößerung und Objektivdurchmesser noch weitere Fernglas-Kennzahlen , diese haben wir im Infokasten zum trophy F 8x25 ED kurz aufgeführt:

Eckdaten

Hersteller: Eschenbach Optik -
Modell: trophy  F 8 x 25 ED Ww
Nahpunkt: 2 m
Sehfeld: 144 m / 1000m, 8,2°
Prismen: BaK-4, phasenkorrigiert, Dielektrische Verspiegelung
Glas: ED - Extra-Low-Dispersion Glas
Sonstiges:
  • rutschfestes Magnesiumgehäuse
  • Wasserfest
  • Stickstofffüllung
  • Schutzkappen 
  • Inkl. Trageschlaufe und (Gürtel-)Schutztasche
Gewicht: 300 g
Preis: ~ EUR 249, 95

ED trophy F 8x25 B ED Ww

Wie die meisten Taschenferngläser lässt sich auch das trophy F platzsparend im Mittelteil zusammenfalten und hat dann in etwa das Transportmaß eines Päckchen guter Butter. Über das zentrale Stellrad zwischen den beiden Fernglashälften lässt sich die Schärfe exakt einstellen und somit schnell auf das gewünschte Objekt fokussieren. Durch Position, Größe und die ausgeprägte Rändelung des Mitteltriebs ist die Einstellung selbst mit Handschuhen überhaupt kein Problem.

Stufenlos ausdrehbare Okularmuscheln und der einstellbare Dioptrienausgleich sorgen für komfortable Nutzung bei unterschiedlicher Sehstärke der Augen; auch bei Brillenträgern. Nach einmaliger, anfänglicher Einstellung an die eigene Sehkraft kann das Fernglas danach ganz "normal" über den Mitteltrieb scharf gestellt werden.

Trophy F 8x25 - Details
trophy F 8x25 - Fernglas Details
Der Zusatz ED steht für so genannte Extra-Low-Dispersion Glaslinsen. Diese ermöglichen laut Hersteller eine plastische Abbildung mit geringerer Farbverzerrung. Die phasenkorrigierten
BAK-4-Prismen sollen darüber hinaus eine hohe Lichtausbeute gewährleisten.

Ebenfalls in der Bezeichnung genannt - als "Ww" verborgen - verleiht eine spezielle Weitwinkeloptik dem kleinen trophy F Fernglas ein extra großes Sehfeld von 144 m auf 1000 m (8,2°). Das erweist sich vor allem bei häufiger Nutzung im Nahbereich bis etwa 30 m von großem Nutzen, denn so wirkt das Bild auch auf kurze Distanz nicht wie der verengte Blick durch ein Schlüsselloch.

Bezüglich der Helligkeit weiß das trophy F 8x25 ebenso zu überzeugen (Dämmerungszahl 14,1). Bei 25 mm ist von Nachteinsätzen zwar ganz sicher abzuraten, aber in Anbetracht der Größe ist die Leistung in der Praxis wirklich gut, so dass man das Glas auch bei trübem Wetter noch gerne in die Hand nimmt.

Apropos Wetterfestigkeit: Das Fernglas ist mit seinem wasserdichten Gehäuse (3 Minuten / 1 Meter Tiefe) natürlich absolut wetterfest und widersteht auch starken Regenschauern völlig unbeschadet. Eine Stickstofffüllung schützt zudem vor Beschlag und Korrosion im Inneren bei wechselhaften Wetterbedingungen bzw. schnellen Temperaturwechseln.

Fernglas Trophy F 8x25
trophy F 8x25 - Ansichten
Optisch wirkt das trophy F zwar eher unauffällig-schlich und nicht wie ein Expeditions-erprobter Outdoor-Feldstecher, das schlagfeste Magnesiumgehäuse mit rutschfester Oberflächenveredelung verleiht dem Glas jedoch nicht zu unterschätzende Nehmerqualitäten und ein hervorragendes Handling; nicht nur vor dem Wohnzimmerfenster, sondern auch in der freien Natur.

Aufsteckbare Gummischutzkappen schützen zudem die empfindlichen Linsen (beim Transport) vor Kratzern und sonstiger Beschädigung. Die beiden Kappen lassen sich leicht aufstecken und halten dann auch relativ zuverlässig; gegen Verlust sollte man Sie trotzdem sichern. Hierzu lassen sich die Kappen mit den entsprechenden Ösen nahezu unverlierbar am mitgelieferten Tragegurt befestigen.

Trophy F 8x25 Zubehör
Fernglas mit Zubehör
Dieser ist eher von einfacher Machart und weder übermäßig robust noch mit einer komfortablen Breite oder Polsterung ausgestattet. Der Riemen erfüllt jedoch an einem kleinen, leichten Taschenfernglas seinen Zweck.

Zweckdienlich trifft im Wesentlichen auch auf die ebenfalls zum Lieferumfang gehörende (Gürtel-)Tasche zu. Robuste Kunstfaser außen und im Inneren mit weichem Microfleece gepolstert, schützt sie das Fernglas vor Beschädigungen und dürfte auch selbst einige Zeit unbeschadet im Gepäck durchhalten.

Ein kleines Mikrofasertuch zum Putzen der Linsen ist natürlich ebenfalls obligatorisch.

Fazit

Das Eschenbach Optik trophy F 8x25 B ED Ww weiß vor allem mit seinem Weitwinkel, sowie der Lichtstärke zu gefallen und zeigt sich im Test als tolles Reisefernglas mit sehr guten Abbildungseigenschaften bei moderatem Gewicht und kompakten Abmessungen.
Ebenso überzeugt die Materialauswahl und hochwertige Verarbeitung aller Komponenten, wie z.B. die Stellräder aus Metall und die angenehme Haptik der Gehäuseoberfläche. Ansprechend empfanden wir auch das Design, dass die "Outdoor"-Qualitäten des Fernglases auf den ersten Blick geschickt verbirgt. Nur das Zubehör (Trageriemen, Tasche) kann Anbetracht des Preises von rund 250 € nicht ganz am sonstigen Qualitätsanspruch mithalten.

Alle weiteren Infos zum Fernglas gibt es auf der Herstellerseite.
Vor
Das ist der neuste Beitrag.
Previous
Älterer Post

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Top